Schlüsselloch-Bandscheibenoperation

Die Endoskopie (Schlüsselloch-Technik) nach der TESSYS®-Methode (Transforaminale endoskopische Wirbelsäulen-Chirurgie) ist ein modernes Operationsverfahren. Es löst klassische offene Eingriffe zunehmend ab. Unsere Operateure arbeiten mithilfe endoskopischer Technik. Das ist die schonendste Methode der möglichen Bandscheibenoperationen. Dabei wird über einen ca. 1 cm kleinen Einschnitt eine Art medizinisches Schlüsselloch geschaffen. Der sonst übliche 5 cm lange Schnitt am Rücken entfällt.

Wie Sie von dieser neuen endoskopischen Operationstechnik profitieren können:

  • kleinere, kaum sichtbare Narbe
  • geringere Gewebsverletzung auf dem Zugangsweg zur knöchernen Verengung sowie geringeres Risiko einer Nervenverletzung
  • sehr kurzer stationärer Aufenthalt
  • raschere Heilung, das heißt auch: rasche Wiedererlangen Ihrer Arbeitsfähigkeit
  • Weniger Rehabilitationsbedarf und hohe Lebensqualität durch geringere Schmerzmedikation

Wenn Sie weiterführende Fragen zu dieser Methode haben, so beantworten wir Ihnen diese jederzeit gern. Bitte sprechen Sie uns an.

Verhalten nach einer Operation an der Wirbelsäule

Verhalten nach einer Operation an der Wirbelsäule

Nach einer Operation an der Wirbelsäule ist es ratsam, den Körper langsam wieder an die alltägliche Belastung zu gewöhnen. Verschiedene Rückenübungen helfen Ihnen, Ihre Beweglichkeit nach der OP vollkommen wiederherzustellen, ohne die Wirbelsäule direkt zu überlasten.

Sie erreichen uns

Mo
8.30 - 16.00 Uhr
Di
8.30 - 16.00 Uhr
Mi
8.30 - 16.00 Uhr
Do
8.30 - 16.00 Uhr
Fr
8.30 - 13.00 Uhr

Seite teilen: