Erkrankungen der Nebenschilddrüsen

Die Abteilung für endokrine Chirurgie unserer Klinik führt die operative Behandlung von Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenerkrankungen in hochspezialisierter Weise durch. Beide Organe liegen in einem anspruchsvollen anatomischen Gebiet. Insbesondere die enge Nachbarschaft zu den beiden Stimmbandnerven begründen, warum die Erfahrung des Chirurgen eine wesentliche Voraussetzung für eine niedrige Komplikationsrate ist.

Wir helfen Ihnen bei

Arzt spricht mit Patient und Patientin
Dr. Gaedertz im Patientengespräch

Erkrankungen der Nebenschilddrüse umfassen:

Primäre Überfunktion der Nebenschilddrüsen

Im menschlichen Körper arbeiten vier Nebenschilddrüsen, die Hormone produzieren, welche den Calciumhaushalt im Blut regulieren. Eine Vergrößerung einer Nebenschilddrüse (primärer Hyperparathyreoidismus) kann bei ansonsten gesunden Menschen auftreten und ist zunächst lediglich an einem gestiegenen Calciumspiegel im Blut erkennbar. Damit einhergehen unspezifische Symptome wie Müdigkeit, Leistungsminderung und Schwäche. Unbehandelt drohen bei andauernder Erkrankung weitere ernstzunehmende Beschwerden. Die einzige Therapiemöglichkeit ist die operative Entfernung der betroffenen Nebenschilddrüse durch einen kleinen Hautschnitt. Unser Team erklärt und berät Sie umfassend und beantwortet alle Ihre Fragen zu diesem Eingriff.

Sekundäre Überfunktion der Nebenschilddrüsen

Bei Menschen, die aufgrund eines Nierenversagens dialysepflichtig sind, vergrößern sich allmählich alle vier Nebenschilddrüsen (sekundärer Hyperparathyreoidismus). Dadurch werden die Knochen fortschreitend entkalkt. In diesem Fall entfernen unsere Experten alle vier Nebenschilddrüsen und setzen einen kleinen Gewebeanteil wieder in den Unterarm replantiert ein. Für eine erfolgreiche Nierentransplantation ist diese Operation unerlässlich. Gerne beraten wir Sie eingehend und individuell, damit Sie bestmöglich versorgt werden.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Arzt untersucht Patientin
Dr. Gaedertz führt eine Ultraschalluntersuchung durch

Dr. Gaedertz ist seit mehr als 20 Jahren auf dem Gebiet der Schilddrüsen-Chirurgie erfahren. Er legt besonderen Wert auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen, um Ihnen sowohl Klarheit als auch Sicherheit zu verschaffen. Dr. Gaedertz führt alle Operationen persönlich und gemeinsam mit den Fachärzten des Chirurgischen Zentrums durch. Wesentlich für das gesamte Team ist Ihre persönliche Betreuung, die, ausgehend vom Vorgespräch mit Ihnen, die Operation, die postoperative Nachsorge und die ambulante Nachkontrolle umfasst.

Dr. Gaedertz gehört zu den Top 10 Ärzten in Wiesbaden in seinem Fachgebiet

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Operative Technik

Die Hals-Region ist sowohl ein empfindlicher als auch ein anatomisch sehr fein abgestufter Teil des menschlichen Körpers. Deswegen richten unsere Fachärzte die Operationstechnik ganz am einzelnen Patienten aus. Bei dem Eingriff verwenden unsere Operateure für präzise Einblicke eine Lupenbrille mit LED-Licht. Um Komplikationen weitestgehend zu vermeiden, ist während der Operation die systematische Darstellung und Schonung der Stimmbandnerven und Nebenschilddrüsen sehr wichtig. Mehrfach überprüfen unsere Mediziner die Funktion des Stimmbandnervens mithilfe des Neuromonitorings (Überprüfung der Nervenfunktion). Das Gewebe wird mit einer Ultraschall-Schere behandelt, die eine sehr sorgfältige und sichere Vorgehensweise erlaubt und den notwendigen Verschluss der vielen Blutgefäße ermöglicht. Somit muss beinahe nie Fadenmaterial in den Hals eingebracht werden. Die Haut wird mit einem selbstauflösenden Faden genäht, sodass das Fädenziehen entfällt. Nachdem die Wunde abgeheilt ist, ist die Narbe kaum noch sichtbar, das kosmetische Ergebnis ist hervorragend.

Unsere Spezialisten behandeln Schilddrüsen-Erkrankungen durch:

  • Thyreoidektomie

Unsere erfahrenen Experten entfernen die Schilddrüse sorgfältig und komplett, damit die Krankheit nicht erneut (rezidiv) auftritt.

  • Thyreoidektomie und Lymphknoten-Entfernung

Verschiedene Formen des Schilddrüsenkrebses sind bekannt. Spezielle Einzelfälle erfordern außer der kompletten Entfernung der Schilddrüse eine systematische Entfernung der Lymphknoten am Hals.

  • Hemithyreoidektomie

Unsere Operateure entfernen nur eine Schilddrüsenhälfte komplett, sodass die andere Hälfte erhalten bleibt.

  • Schilddrüsen-Teilresektion

Unsere Mediziner entfernen Gewebeanteile aus der Schilddrüse. Dieses Verfahren setzen wir selten ein, da das Risiko einer Neuerkrankung bestehen bleibt.

Operationen bei Nebenschilddrüsen-Erkrankungen:

  • Entfernung einer Nebenschilddrüse

Ein Nuklearmediziner führt die Voruntersuchung durch (mittels Nebenschilddrüsen-Szintigrafie und Ultraschall). Fast immer können unsere Operateure schonend durch einen zwei bis drei Zentimeter kleinen Hautschnitt arbeiten. Sie entfernen die betroffene Nebenschilddrüse in einem nur rund zwanzigminütigen Eingriff.

  • Entfernung aller vier Nebenschilddrüsen

Bei diesem Verfahren entfernen unsere Experten alle vier Nebenschilddrüsen und setzen einen kleinen Gewebeanteil in den Unterarm ein. Der Hautschnitt wird wie bei einer Schilddrüsen-Operation durchgeführt. Für eine möglicherweise geplante Nierentransplantation schafft diese Operation die besten Voraussetzungen.

Welches Operationsverfahren für Sie am besten geeignet ist, legen wir mit Ihnen in einem ausführlichen Vorbereitungsgespräch fest.

Stationärer Aufenthalt:

Die Operation erfolgt am Tag der stationären Aufnahme. Nach der erfolgreichen Operation dürfen Sie wieder ganz normal essen und trinken. Tags darauf entfernen wir bereits den kleinen Verband, danach dürfen Sie wieder duschen. An diesem und an dem folgenden Tag kontrollieren wir den Calciumwert im Rahmen einer Blutentnahme. Am vierten Tag erfolgt nach einer Hals-Nasen-Ohren-Untersuchung die Entlassung, sofern alles in Ordnung ist. Auch nach Ihrer Entlassung ist Dr. Gaedertz weiterhin für Sie da.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Ambulante Nachkontrolle:

In der Woche nach der Operation erfolgt eine ambulante Nachkontrolle in der speziellen Sprechstunde rund um die Schilddrüse und die Nebenschilddrüsen. Dr. Gaedertz leitet diese Sprechstunde. Wir besprechen das Ergebnis der Gewebeuntersuchung mit Ihnen. Außerdem beginnen Sie mit der Einnahme von Schilddrüsenhormonen.

Sie erhalten von uns einen ausführlichen Befundbericht, der die Ergebnisse der Gewebeuntersuchung und den Operationsbericht enthält, den Sie Ihrem weiterbehandelnden Arzt und dem zuständigen Nuklearmediziner vorlegen können.

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 16.00 Uhr
Di
8.00 - 16.00 Uhr
Mi
8.00 - 16.00 Uhr
Do
8.00 - 16.00 Uhr
Fr
8.00 - 14.30 Uhr

Seite teilen: