10.000€ Starterprämie* für Stationspflegekräfte

Komm in unser Team - das bieten wir Dir:

  • Wunschdienstplan
  • Mitarbeiterführung auf Augenhöhe
  • Top Bezahlung
  • Bezahlung von Weiterbildungen & Qualifikationen
  • Holen aus dem „Frei“ = Extra Cash
Stellenangebote ansehen & bewerben

* Voraussetzungen für den Erhalt der "Starterprämie"

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d) für eine gemeinsame Arbeitsdauer von mind. 18 Monaten.
  • Du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer/Auszubildender beschäftigt.
  • Dein Anspruch auf die „Starterprämie“ entsteht im ersten Monat (2.000 Euro). Nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag), erhälst du weitere 8.000 Euro.
  • Dein Anspruch auf die „Starterprämie“ ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet.
  • Bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für dich eine gestaffelte Verpflichtung zu Rückzahlung der „Starterprämie“ abhängig von der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses.
  • Die „Starterprämie“ in Höhe von 10.000 Euro wird Dir als Bruttozahlung gewährt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden: Datenschutzerklärung

Palliativstation

Unser interdiziplinäres therapeutisches Team besteht aus Ärzten unterschiedlicher Fachrichtungen, speziell in der Palliativpflege ausgebildeten Pflegenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Bereichen Psychoonkologie, Physiotherapie, Ergotherapie und des Sozialdienstes, ergänzt durch seelsorgerische Begleitung.

Was ist Palliativmedizin

Kerze

Der Begriff leitet sich von den lateinischen Wörtern pallium = der Mantel und palliare= beschützen ab. Palliativmedizin versteht sich demnach als „ummantelnde", also beschützende ganzheitliche Behandlung. Palliativmedizin widmet ihre ganze Aufmerksamkeit dem schwerstkranken Menschen in seiner letzten Lebensphase. Ziel der Palliativtherapie ist die Erhaltung einer bestmöglichen Qualität der verbleibenden Lebenszeit unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse. Eine zentrale Stellung nimmt dabei die Linderung der Symptome wie z. B. Schmerz, Appetitlosigkeit, Luftnot oder Angst ein. Neben der Behandlung der körperlichen Symptome spielt das Erreichen von psychischem und sozialem Wohlbefinden eine wichtige Rolle.

Unsere Station

Die Palliativstation ist freundlich und liebevoll gestaltet. Sie bietet Platz für sechs Patienten in zwei Einzelzimmern und zwei Zweibettzimmer mit eigenem Bad. Ein gemütlich eingerichtetes Wohnzimmer lädt Patienten, Angehörige und Mitarbeiter in persönlicher Atmosphäre zum Gespräch und Verweilen ein. Ein „Raum der Stille" ergänzt das Angebot.

Angehörige werden auf Wunsch in die Betreuung mit einbezogen und können tags und nachts auf der Station ihre Angehörigen begleiten.

Für eine größtmögliche Lebensqualität

Schwester am Bett

Sie und Ihre Angehörigen befinden sich einer besonderen Situation: Sie leben mit einer unheilbaren Krankheit mit der Gewissheit um eine begrenzte Lebenszeit.

Wir, das Team der Palliativstation sind für Sie da. Wir sorgen für Linderung Ihrer körperlichen Symptome und Beschwerden. Wir sprechen mit Ihnen, wir informieren Sie, wir hören Ihnen zu. Mit Ihnen und Ihren Angehörigen suchen wir Lösungen für eine größtmögliche Lebensqualität in dieser schwierigen Zeit. Gemeinsam finden wir Wege für Ihre weitere Behandlung und Versorgung. Wir bereiten Sie sorgfältig darauf vor, sicher umsorgt in Ihre häusliche Umgebung zurückzukehren oder in eine geeignete Einrichtung zu wechseln.

Weitere Wichtige Informationen

Leistungspektrum

Unsere Angebote für Sie

  • Spezielle Schmerztherapie
  • Linderung von Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Angst und Unruhe
  • Intensive Betreuung und individuelle, patientenbezogene Pflege
  • Menschliche Zuwendung, Lebensbeistand, Sterbe- und Trauerbegleitung
  • Seelsorgerische Betreuung
  • Betreuung und Beratung der Angehörigen
  • Psychosoziale Begleitung der Patienten
  • Vermittlung zur spezialisierten ambulanten Palliativ versorgung (ambulanter Kooperationspartner Dr. med. Schedler, Palliativmediziner in Niederlassung)
  • Vermittlung zu nachsorgenden Einrichtungen (Hospize der Region und kompetente Pflegedienste)

Wer kann zu uns kommen?

Patienten mit:

  • weit fortgeschrittenen unheilbaren Erkrankungen
  • pflegerischen Bedürfnissen u. a. Wundversorgung
  • psychosozialen Problemen

Die Einweisung auf unsere Station erfolgt durch den Hausarzt oder den betreuenden Facharzt.

Eine Verlegung aus anderen Kliniken bzw. auch eine Einweisung durch den Notarzt ist möglich.

Eine erste Kontaktaufnahme kann ebenso durch die Patienten selbst oder durch Angehörige und Freunde erfolgen.

Unser Kooperationspartner Dr. med. Schedler

Seite teilen: