10.000€ Starterprämie* für Stationspflegekräfte

Komm in unser Team - das bieten wir Dir:

  • Wunschdienstplan
  • Mitarbeiterführung auf Augenhöhe
  • Top Bezahlung
  • Bezahlung von Weiterbildungen & Qualifikationen
  • Holen aus dem „Frei“ = Extra Cash
Stellenangebote ansehen & bewerben

* Voraussetzungen für den Erhalt der "Starterprämie"

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d) für eine gemeinsame Arbeitsdauer von mind. 18 Monaten.
  • Du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer/Auszubildender beschäftigt.
  • Dein Anspruch auf die „Starterprämie“ entsteht im ersten Monat (2.000 Euro). Nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag), erhälst du weitere 8.000 Euro.
  • Dein Anspruch auf die „Starterprämie“ ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet.
  • Bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für dich eine gestaffelte Verpflichtung zu Rückzahlung der „Starterprämie“ abhängig von der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses.
  • Die „Starterprämie“ in Höhe von 10.000 Euro wird Dir als Bruttozahlung gewährt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden: Datenschutzerklärung

Allgemeine Pädiatrie

In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin werden alle Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters behandelt, inklusive der stationären Nachsorge von Kindern der Chirurgischen, Unfallchirurgischen und Urologischen Klinik.

Wir helfen Dir

Das Team der Kinderklinik weiß, was es für Euch und Eure Eltern bedeutet, so krank zu sein, dass Ihr auf einer unserer Stationen für Tage oder Wochen behandelt werden müsst. Der Familienalltag gerät aus dem Gleichgewicht, eventuell werden wichtige Schulstunden verpasst und Eure Eltern machen sich vor allem Sorgen um Euch.  Die Krankheit eines Kindes kann jede Familie plötzlich in Angst und Ungewissheit versetzen und zeigt uns immer wieder, was für eine bedeutende Rolle die Gesundheit unserer Kinder spielt.

 

Unser Team aus Kinderärzten, Kinderkrankenschwestern, Therapeuten, Kinderpsychiatern und Psychologen hat nur ein Ziel - sich liebevoll und professionell um Eure Gesundheit zu kümmern.

Der erste Schritt-die richtige Diagnostik

Richtig für die Diagnostik im Kindesalter ist die Familienanamnese, eine ausführliche Anamnese der Krankheitssymptome, eine eingehende pädiatrische Untersuchung und der Einsatz von weiteren Untersuchungstechniken (wie z. B. Labor, Ultraschall, EKG etc.).

Diagnostische Ausstattung der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

EKG, Langzeit-EKG, 24-Std.-Blutdruckmessung, Fahrradergometrie, Spirometrie, Bodyplethysmographie, EEG, Uroflow, Miktionszysturographie, Allergietestung, Seh- und Hörprüfung, unblutiger Bilirubintest, pH-Metrie, H2-Atemtest (Fruktose- und Laktosemalabsorptionstest), Gastroduodenoskopie, Colo- und Rektoskopie, Röntgen, CT, MRT und Ultraschall (Herz, ZNS, Abdomen, Nieren- und Harnwege, Gelenke, Säuglingshüften, Gefäße und Weichteile, Neugeborenen-Ultraschallscreening zur Vermeidung eines plötzlichen Kindstodes).

Ihre Vorteile

Die Kinder- und Jugendmedizin befasst sich allumfassend mit spezifischen Krankheiten im Neugeborenen-,Säuglings-,Kleinkind-,Schulkind- und Jugendalter.

 

„Kinder sind keine kleinen Erwachsenen“. Kinder und Jugendliche benötigen eine kindgerechte und fachspezifische Betreuung.

Hierfür steht in unserer Klinik ein Team aus Spezialisten zur Verfügung.

Unsere Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ist spezialisiert auf folgende Spezialgebiete der Kinder- und Jugendmedizin:

  • Infektiologie
  • Allergologie
  • Neonatologie
  • Kinderrheumatologie
  • Epileptologie
  • Gastroenterologie
  • Endokrinologie
  • Immunologie
  • Traumatologie
  • Nephrologie
  • Bildgebung

Bei uns können Sie auch einen Termin in der Spezialsprechstunde zur weiteren Diagnostik vereinbaren.

Seite teilen: