Kinder- und Jugendpsychosomatik

Der Begriff „Psychosomatik“ befasst sich mit den individuellen Wechselwirkungen zwischen Körper und Psyche.

Wir helfen Ihnen

Wir helfen Kindern und Jugendlichen, die beispielsweise durch den Einfluss von Schulstress oder Konflikten im familiären und sozialen Kontext u.a. mit funktionellen körperlichen Beschwerden, depressiven oder ängstlichen Symptomen, Ess- oder Schmerzstörungen klinisch auffällig werden. Eine weitere wichtige Patientengruppe umfasst chronisch kranke Kinder und Jugendliche mit Indikation für eine psychotherapeutische und psychosoziale Mitbehandlung.

Ziele

Das Ziel der psychosomatischen Betreuung besteht darin, den Kindern und Jugendlichen eine altersgerechte, entwicklungsfördernde und zufriedenstellende Teilhabe am sozialen Leben zu ermöglichen. Unsere Patienten erhalten eine mehrdimensionale Therapie, welche sie beim Aufbau entsprechender Bewältigungsstrategien unterstützt, so dass eine Chronifizierung der aktuellen Beschwerden vermieden bzw. vermindert und belastende Untersuchungen sowie wiederholte stationäre Aufenthalte reduziert werden können.

Ganzheitliche Behandlung

Dem ganzheitlichen Behandlungsbedarf werden wir auf unserer Station in Weißenfels mit einem intensiven, interdisziplinären Therapiekonzept unter Einbindung der Familie gerecht. Unser Team besteht aus Psychologen, Fachärzten für Kinder-und Jugendmedizin, Pflegekräften sowie Kollegen aus den Bereichen Physio,- und  Ergotherapie, Logopädie und Heilpädagogik/Heilerziehung, die an den Behandlungsabläufen und der Realisierung strukturierter Tagesabläufe mitwirken. Die ärztliche Leitung erfolgt durch den Chefarzt der Kinderklinik PD Dr. med. habil. Daniel Windschall, die therapeutische Leitung wird durch die Psychologin und Systemische Therapeutin/Familientherapeutin, Frau Griseldis Legath, gewährleistet.  Im Rahmen einer Kooperation ist die ständige konsiliarische Präsenz einer Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie gegeben. Wird eine nachstationäre Weiterversorgung notwendig, vermitteln wir zur Absicherung langfristiger Hilfen entsprechende ambulante Einrichtungen.

Seite teilen: