10.000€ Starterprämie* für Stationspflegekräfte

Komm in unser Team - das bieten wir Dir:

  • Wunschdienstplan
  • Mitarbeiterführung auf Augenhöhe
  • Top Bezahlung
  • Bezahlung von Weiterbildungen & Qualifikationen
  • Holen aus dem „Frei“ = Extra Cash
Stellenangebote ansehen & bewerben

* Voraussetzungen für den Erhalt der "Starterprämie"

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d) für eine gemeinsame Arbeitsdauer von mind. 18 Monaten.
  • Du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer/Auszubildender beschäftigt.
  • Dein Anspruch auf die „Starterprämie“ entsteht im ersten Monat (2.000 Euro). Nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag), erhälst du weitere 8.000 Euro.
  • Dein Anspruch auf die „Starterprämie“ ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet.
  • Bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für dich eine gestaffelte Verpflichtung zu Rückzahlung der „Starterprämie“ abhängig von der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses.
  • Die „Starterprämie“ in Höhe von 10.000 Euro wird Dir als Bruttozahlung gewährt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden: Datenschutzerklärung

Links-Herz Katheterlabor

Neuste Technik-für Ihre Gesundheit

Links-Herz Katheter

Nach umfangreicher Vorbereitung (EKG, Ultraschalluntersuchung des Herzens, Laboruntersuchungen, Röntgenuntersuchung des Brustkorbs etc.) wird der Patient in liegender Position im Herzkatheterlabor untersucht. Nach örtlicher Betäubung der Punktionsstelle wird meist über die Handgelenksarterie (schonender Zugang) ein Katheter in die linke Herzkammer oder an den Abgang der Herzkranzgefäße vorgebracht. Der Untersucher überwacht den Vorgang am Bildschirm. Die erhobenen Untersuchungsdaten werden digital gespeichert und umgehend ausgewertet. Sollte eine Behandlung in Form einer Ballonerweiterung erforderlich sein, wird dies mit dem Patienten besprochen und nach Einverständnis in den allermeisten Fällen in der gleichen Sitzung durchgeführt.
 

Seite teilen: