10.000€ Starterprämie* für Stationspflegekräfte

Komm in unser Team - das bieten wir Dir:

  • Wunschdienstplan
  • Mitarbeiterführung auf Augenhöhe
  • Top Bezahlung
  • Bezahlung von Weiterbildungen & Qualifikationen
  • Holen aus dem „Frei“ = Extra Cash
Stellenangebote ansehen & bewerben

* Voraussetzungen für den Erhalt der "Starterprämie"

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d) für eine gemeinsame Arbeitsdauer von mind. 18 Monaten.
  • Du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer/Auszubildender beschäftigt.
  • Dein Anspruch auf die „Starterprämie“ entsteht im ersten Monat (2.000 Euro). Nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag), erhälst du weitere 8.000 Euro.
  • Dein Anspruch auf die „Starterprämie“ ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet.
  • Bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für dich eine gestaffelte Verpflichtung zu Rückzahlung der „Starterprämie“ abhängig von der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses.
  • Die „Starterprämie“ in Höhe von 10.000 Euro wird Dir als Bruttozahlung gewährt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden: Datenschutzerklärung

Ambulantes Onkologisches Zentrum

Es handelt sich hierbei um eine interdisziplinäre Tagesklinik, in welcher Krebspatienten aus allen Fachgebieten diagnostiziert und behandelt werden. Die Abteilung verfügt über 15 Therapieplätze, einen Anmeldebereich und 2 Arztzimmer.

Die Chefärzte der Kliniken für Gynäkologie, Hämatologie/Onkologie und Urologie führen Ihre systemischen Therapien nach den empfohlenen Leitlinien selbstständig in den Räumlichkeiten des Ambulanten Onkologischen Zentrums durch.

Therapieplanung

großes Bild Onko Ambulanz

Hauptschwerpunkte bilden die Therapieplanung nach erfolgter Diagnostik, die Befundbesprechung mit dem Patienten, sowie die medikamentöse und supportive Tumortherapie. Die Therapien erfolgen leitliniengerecht und evidenzbasiert, nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Dabei ist eine ständige Fort- und Weiterbildung Grundvoraussetzung für hohe fachliche Kompetenz.

Behandlungsspektrum

  • Chemotherapie
  • Immuntherapie und zielgerichtete Therapie insbesondere bei bösartigen Erkrankungen von
    • Lunge (Lungenkarzinom),
    • Knochenmark (z.B. Leukämien)
    • lymphatische Zellen (Hodgkin- und Non-Hodgkin-Lymphom, multiples Myelom)
    • Bauchorgane (Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse, Gallensystem, Leber, Speiseröhre) unter besonderer Berücksichtigung der Lebensqualität
    • Prostatakarzinom
    • Harnblasenkarzinom
    • Hodenkarzinom
    • Peniskarzinom
    • Brustkrebs
    • Eierstockkrebs
    • Gebärmutterhalskrebs
    • Gebärmutterkörperkrebs
  • Behandlung von nicht bösartigen Erkrankungen des Blutes und Knochenmarkes (z.B. perniziöse Anämie)
  • Onkologische Schmerztherapie
  • Transfusion von Erythrozyten- und Thrombozytenkonzentraten
  • Immunglobulinsubstitution
  • Begleitung und Betreuung von Angehörigen und Patienten
  • Strahlentherapie (durch Kooperation mit zertifizierten Strahlentherapeuten)
  • Nachbehandlung nach Stammzelltransplantation

Ihr Behandlungsangebot mit unseren Kooperationspartnern

  • Gespräch und klinische Untersuchung
  • Spezielle Ausbreitungsdiagnostik von Tumoren
  • Knochenmarkpunktion und -biopsie
  • Feinnadelpunktion von Organen
  • Ultraschallverfahren (Sonographie)
  • Ultraschallgesteuerte Punktion und Biopsien
  • CT gestützte Punktionen
  • Punktionen von Liquor, Ergüssen und Abszessen
  • Mikroskopische Beurteilung von Blut- und Knochenmarkausstrichen
  • Immunologische Beurteilung von Blutzellen
  • Chromosomenanalysen bei Tumorerkrankungen
  • Krebsspezifische Genanalyse

Weiterhin gut versorgt: Ihr Kompetenzteam

Ärzte miteinander im Gespräch
  • Klinik für Allgemein-, Visceralchirurgie und Proktologie / Darmzentrum
  • Klinik für Dermatologie, Dermatochirurgie und Allergologie
  • Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie
  • Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe / Brustzentrum
  • Klinik für Innere Medizin
  • Klinik für Urologie / Prostatakarzinomzentrum
  • Radiologie
  • Zentrallabor
  • Diagnostische Radiologie - Dr.Glatzel und Dr. Hempel
  • MVZ Strahlentherapiezentrum Halle
  • Institut für Pathologie
  • Psychologischer Dienst / Psychoonkologie
  • Sozialdienst / Pflegeüberleitung
  • Therapiezentrum
  • Münchner Leukämielabor
  • Institut für Pathologie der Universität Halle

Seite teilen: