Bewegung ist Leben

Unser Klinikkonzept

Herzlich Willkommen am Triberger Wasserfall

Bild:Wasserfall_neu_k
© Ferienland

Ein Rauschen – so tosend und dennoch gleichmäßig entspannend – heißt Sie in Triberg willkommen. Hier an den Triberger Wasserfällen, inmitten der reizvollen Landschaft des Mittleren Schwarzwaldes, ergießt sich das sonst sanfte Flüsschen Gutach aus 163 Metern Höhe über mächtige Granitfelsen in das bewaldete Tal. Hier, unterhalb dieser Stelle und nur wenige Meter vom Stadtzentrum gelegen, befindet sich die Asklepios Klinik Triberg.

Insgesamt sieben Felsstufen bringen das Lebenselement Wasser in Wallung und entfesseln seine volle Urkraft. Eine Kraft, die Sie im ganzen Ort mit allen Sinnen spüren können. Feiner, heilklimatisch wertvoller Wassernebel durchzieht die Natur und verleiht ihr ein fast magisches Gefühl von unendlicher Lebendigkeit und Lebensenergie. Die besondere Wirkung dieses Klimas auf Körper, Geist und Seele wird hier seit über 50 Jahren zur Heilung, Rehabilitation und Regeneration genutzt. Seit jeher steht Wasser als Element für Leben, Lebensfluss und Bewegung.

Rehabilitation nach Krebs durch Bewegung auf geistig-mentaler und körperlicher Ebene

Eine Krebserkrankung verändert das Leben von einem Augenblick auf den anderen. Vieles wird emotional durcheinander gebracht und oft scheint es, als ob man regelrecht aus dem Fluss des Lebens geworfen wird. Die Zeiten von der Diagnose über die Therapie bis hin zur Nachsorge sind dabei von vielen Veränderungen und Fragen geprägt, mit denen Sie sich auseinandersetzen müssen: Welche Folgen hat das auf mich, meine Gesundheit, meine Familie, meinen Alltag? Was bedeutet es für mein weiteres Leben? Oft fehlte bisher die Zeit dafür. Die selbstverständliche, meist unbewusste Beziehung zum eigenen Körper wird auf eine harte Belastungsprobe gestellt.

Die Rehabilitation soll Ihnen helfen, sich von den Folgen der Erkrankung zu erholen, wieder Perspektiven für die Zukunft zu erkennen und aufzubauen.

Wir von der Asklepios Klinik in Triberg möchten Sie darin unterstützen, Kraft zu finden, eigene Stärken neu wahrzunehmen und für sich ganz individuelle Wege zu finden und Strategien zu entwickeln, um die körperlichen und psychischen Krankheitsfolgen zu bewältigen.

Im Fokus unseres Reha-Konzeptes stehen nicht nur körperliche, sondern auch geistig-mentale und seelische Aspekte. Vor allem eine bewusste Beschäftigung mit schönen Erlebnissen und positiven Aktivitäten ist uns wichtig, um Ihr Wohlbefinden zu steigern. Jede Wasserfallstufe steht dabei symbolisch für eine Etappe auf dem Weg zurück zu Lebensfreude und Gesundheit. Mut und körperliche Bewegung sind der Schlüssel dazu. Ein Weg, den es sich lohnt zu gehen!

Bewegung nach Krebs

„Langzeitstudien zeigen, dass aktive Bewegung das Risiko von Krebserkrankungen und -rückfällen bis zu 67 Prozent senkt.“

Die Wahrscheinlichkeit einer Krebserkrankung nimmt generell mit dem Alter zu. Die Menschen in Deutschland werden zunehmend älter. Damit steigen in Deutschland wie auch weltweit die Anzahl der Krebserkrankungen ständig an. Eine Ursache für Krebs ist die mit dem Alter zunehmende Fehleranfälligkeit der Erbsubstanz und gleichzeitig die abnehmende Reparaturfähigkeit des Körpers. Das macht den Körper insgesamt angreifbarer für Krebsauslöser.

Warum ist Bewegung und Sport so entscheidend für die körpereigene Abwehrkraft?  

Neuere wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass körperliche Bewegung der bisher einzig bekannte Mechanismus ist, wie Menschen selbst und aktiv die Erbsubstanz stabilisieren können und damit einer Krebsentstehung entgegenwirken können. Gleiches gilt auch für das Verhindern von Krebsrückfällen durch regelmäßige Bewegung. Daneben verbessert Sport nicht nur Ihre allgemeine Fitness und Beweglichkeit, Ihre Herz-Kreislauf-Funktion sowie Ihre Abwehrkräfte, sondern stärkt auch Geist und Seele.

Aktuelle Forschungserkenntnisse

Heute liegen gesicherte wissenschaftliche Daten zur Absenkung des Krebsrückfallrisikos für die häufigsten Krebsarten (Brustkrebs, Prostatakrebs und Darm) von über 20 000 Patienten vor. Weitere Studien zu anderen Krebsarten befinden sich aktuell in der Auswertung und Durchführung, sodass auch bei anderen Krebsarten Hoffnung besteht, positive Effekte durch regelmäßige Bewegung zu erzielen.

Hier gilt der Leitsatz : Etwas Bewegung hilft ein wenig bei der Krebsrückfallvermeidung und etwas mehr Bewegung hilft deutlich mehr.

Nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft ist dafür ein gewisses Maß an sportlicher Aktivität nötig: nämlich 24 bis 27 MET (MET = Metabolisches Äquivalent, Ein Maß für den Energieverbrauch bei körperlicher Bewegung) pro Woche. Zudem konnten Studien belegen, dass Ausdauersport helfen kann, die Erschöpfungs- und Müdigkeits-Symptome (Fatigue) nach einer Krebserkrankung zu verbessern und somit die Lebensqualität zu steigern.

Das Ziel unseres Bewegungsprogrammes ist es deshalb, 27 MET pro Woche zu erreichen. So möchten wir Ihnen helfen, einen günstigen Effekt auf die Prognose Ihrer Krebserkrankung zu erzielen. Gleichzeitig informieren wir sie gezielt darüber, wie sie auch nach der Rehabilitation zu Hause sinnvoll ein regelmäßiges Bewegungsprogramm in ihrem Umfeld durchführen können.

Zeit für Persönlichkeit, Gespräche und Vertrauen

Gespräch

Wenn Sie bei uns in der Klinik eintreffen, fühlen Sie sich wahrscheinlich schwach. Unter Umständen sind Sie in den letzten Wochen operiert worden, haben eine Chemotherapie oder Bestrahlung erhalten. Ihr Körper musste mit Schmerzen, Müdigkeit, Schwäche oder anderen Symptomen zurechtkommen. Ihre Gedanken kreisten sicher vielmehr um das, was noch auf Sie zukommen mag und um Ihre Zukunft, Familie und Angehörigen zuhause. An sportliche Aktivität haben Sie deshalb vermutlich am wenigsten denken können.

Eventuell stellen Sie sich auf Ihrem Weg zu uns nun auch viele Fragen wie: Kann mein Körper Bewegung und Sport überhaupt noch bewältigen? Verschlimmert Bewegung meine Erkrankung vielleicht oder können sich sogar Metastasen lösen? Für all diese Fragen sind wir von Anfang an für Sie da! In vertrauensvollem Umgang miteinander klären wir Ihre Bedenken und erläutern Ihnen jeden Schritt und alle Möglichkeiten Ihres Reha-Aufenthaltes bei uns. In so vielen Gesprächen wie nötig. Denn wir wissen aus Erfahrung: Fortschritt braucht Mut, und Mut braucht Vertrauen.

Ihr individuelles Reha-Programm auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt

In unserer Klinik integrieren wir in Ihren Reha-Plan ein ganz individuelles Bewegungsprogramm, welches genau auf Ihre Krebserkrankung und Ihre Bedürfnisse angepasst ist. Abhängig von Ihrer Leistungsfähigkeit werden Sie in unterschiedliche Gruppen eingestuft, um Ihren Körper nicht zu unter- oder überfordern.

Damit Sie immer sehen, wo Sie an welchem Punkt Ihres individuellen Reha-Plans Fortschritte gemacht haben und gerade stehen, ist ein reibungsloser Ablauf wichtig.

Seite teilen: