Vorsorgeuntersuchungen / Präventivmedizin

Insbesondere die Bildgebung des Herzens ist mittels Computertomographie und Magnetresonanztomographie ohne weiteres möglich.

Die strahlenfreie Methode der Magnetresonanztomographie ermöglicht zudem die detaillierte Untersuchung der verschiedensten Körperregionen bzw. Organsysteme bis hin Übersichtsdarstellung des gesamten Körpers.

Dennoch betten wir alle bildgebenden Verfahren stets in einen präventivmedizinischen Kontext mit konkreter Fragestellung ein.

Bei der Schnittbilddarstellung des Herzens sind wir der Lage die Herzkranzgefäße, aber auch die Muskulatur und Pumpfunktion des Herzmuskels darzustellen.

Da vor solch einem speziellen Verfahren die Fragestellung der jeweiligen Spezialisten von hoher Bedeutung ist arbeiten wir sehr eng mit den Herzspezialisten vor Ort zusammen.

Auch wenn Sie von einem anderen Herzspezialisten überwiesen werden, ist es generell ratsam, uns schon bei Terminvereinbarung den Inhalt des Überweisungsscheins bzw. die Frage des zuweisenden Arztes genau mitzuteilen.

In der Regel ist für solche Untersuchungen des Herzens die Gabe von Kontrastmittel notwendig. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie uns eine etwaige Allergie frühzeitig mitteilen. Zudem benötigen wir dann einige wenige Laborwerte von Ihnen, die in der Regel durch den zuweisenden Arzt erhoben werden.

Sie erreichen uns

Mo
8:00 - 15:30 Uhr
Di
8:00 - 15:30 Uhr
Mi
8:00 - 15:30 Uhr
Do
8:00 - 15:30 Uhr
Fr
8:00 - 15:30 Uhr

Ambulanz

Sehen Sie unsere Ambulanz an und vereinbaren Sie einen Termin.

Seite teilen: