Endoprothetik

Unser oberstes Ziel ist, Gelenke solange wie möglich zu erhalten. Ist eine Operation aufgrund von Schmerzen und Beschwerden des Patienten unumgänglich, stehen bei uns gelenkerhaltende Eingriffe an erster Stelle.

Den Ersatz eines geschädigten Gelenkes durch ein Kunstgelenk bezeichnen wir als Endoprothetik. Die künstlichen Gelenke als Endoprothesen. Die am häufigsten eingesetzten künstlichen Gelenke sind Hüft-, Knie- und Schultergelenksprothesen.

Wir helfen Ihnen bei

  • Hüftendoprothetik
  • Knieendoprothetik
  • Schulterendoprothetik
  • Wechseloperationen bei Knie-, Schulter- und Hüftprothesen

Eine Indikation zum Einsatz eines künstlichen Gelenkes besteht, wenn alle konservativen Behandlungsmethoden des Gelenkverschleißes (der Arthrose) wie Schmerzmedikamente und Physiotherapie ausgeschöpft sind, zunehmende Bewegungseinschränkungen auftreten oder auch ein Knochenbruch vorliegt.

Unser Behandlungsangebot

Im gemeinsamen Vorgespräch besprechen wir mit Ihnen, welche Möglichkeit für Sie am geeignetsten ist. Wir nehmen uns Zeit für Sie, um die optimale Therapie zu planen. Individuelle Diagnostik und Beratung bilden eine solide Grundlage für Ihre Gesundheit. Bei unserer gemeinsamen Planung legen wir das  für Sie am besten geeignete Prothesenmodell fest. Auch die Anfertigung von Röntgenaufnahmen des betroffenen Gelenkes und ggf. auch ein Gelenk-MRT oder CT gehören zum Untersuchungsumfang. Besteht bei Ihnen die Indikation zum Einsatz eines Kunstgelenkes vereinbaren wir mit Ihnen den Termin für den gewünschten Eingriff. Durch eine Operation kann in der Mehrzahl der Fälle schmerzhaftes Leiden deutlich gebessert werden. Die stationäre Aufnahme erfolgt am Vortag der Operation. An diesem Tag führen wir weitere Vorbereitungen einschließlich Ihrer Vorstellung beim Narkosearzt durch. Dieser berät Sie u.a. über das für Sie geeignete Narkoseverfahren. Direkt nach der Operation werden Sie von unseren Physiotherapeuten auf der Station intensiv betreut. Im Anschluss an den ca. 10- bis 12tägigem stationären Aufenthalt empfehlen wir eine anschließende Rehabilitationsmaßnahme. Unser Sozialdienst hilft Ihnen gern bei der Organisation der für Sie geeigneten Rehabilitationsmaßnahme.

 

Seite teilen: