Zertifiziertes Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

Interdisziplinarität wird groß geschrieben.

Harninkontinenz oder Stuhlinkontinenz basieren oft auf mehr als nur einer Ursache. In unserem zertifizierten Kontinenz- und Beckenbodenzentrum werden Sie bei Bedarf von Spezialisten aus folgenden Fachrichtungen behandelt:

• Urologie
• Kinderheilkunde
• Neurologie
• Chirurgie
• Geriatrie
• Gynäkologie

Ihr persönliches Behandlungskonzept erstellen wir in interdisziplinärer Zusammenarbeit.

Wir helfen Ihnen bei

  • Harninkontinenz
  • Stuhlinkontinenz

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Komplizierter Situationen erfordern ausgefeilte diagnostische Maßnahmen. Die folgenden diagnostischen Verfahren werden in unserem Kontinenz- und Beckenbodenzentrum je nach Fallkonstellation durchgeführt

  • Blasendruckmessung
  • Druck-Fluss-Messungen
  • Analmanometrie
  • Video-Urodynamik
  • Röntgenuntersuchung
  • Ultraschalluntersuchung
  • Neurologische Untersuchung einschl. Beckenboden EMG
  • Gynäkologische Untersuchung
  • Geriatrisches Assessment

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Nach ausführlicher Diagnostik schneidern wir ein passendes Therapiepaket für Ihr Problem. Dazu gehören die folgenden operativen Therapieverfahren:

  • Bandoperationen bei Beckenbodenschwäche (transobturatorisch oder TVT)
  • Operationen bei Blasensenkung (Scheidenplastik, Kolpo- Sakropexie)
  • Operationen im Bereich des Analschließmuskels

Eine wichtige Rolle bei der Inkontinenzbehandlung spielen aber auch die medikamentösen Therapieverfahren und die Beckenbodengymnastik. Die Verfahren setzen wir dann ein, wenn es notwendig ist.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Nach einer Operation übernimmt der einweisende Arzt  die weitere Betreuung – in enger Zusammenarbeit mit uns.

 

 

 

Seite teilen: