Steinbehandlung

Für Stein- und Schmerzfreiheit.
Wir sorgen mit modernsten Methoden für rasche Steinfreiheit und kurze Krankenhausaufenthalte.

Wir helfen Ihnen bei

  • Steinleiden

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Schnelle und genaue Diagnostik ist bei Steinleiden wichtig. Schließlich geht es darum, Schmerzen gezielt zu beseitigen. Ultraschall, Röntgenuntersuchungen und spezielle CT-Verfahren für die Steinsuche mit niedriger Strahlenbelastung gehören zu unserem diagnostischen Programm.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

  • Zeitweise Harnumleitung durch Einlage einer inneren Schiene (Doppel-J-Katheter) oder einen Nierenbeckenkatheter (Perkutane Nephrostomie))
  • Behandlung mit Stoßwellen von außen (ESWL)
  • Operative endoskopische Steinzertrümmerung und -entfernung (Uretero- / Renoskopie)
  • Operative endoskopische Steinzertrümmerung  im Nierenbecken (perkutane Nephro-Litholapaxie)
  • Operative Entfernung von Blasensteinen, entweder offen oder endoskopisch

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Nach Steinentfernung oder -zertrümmerung ist die Nachbehandlung wichtig. Diese wird durch den Urologen durchgeführt, der Sie zu uns überwiesen hat.

Seite teilen: