Weaning, Heimbeatmung und Schlafmedizin

Im Rahmen der Akutmedizin kommt es immer häufiger zu Situationen, in denen Patienten aufgrund ihrer Allgemeinerkrankungen, des fortgeschrittenen Alters und durch komplizierende Begleitumstände bzw. durch schwere, operative Eingriffe einer Beatmung auf einer Intensivstation bedürfen. Diese Patienten können oft nach einer langen Beatmungsdauer nicht zeitgerecht von einem Respirator entwöhnt werden. Die Folgen sind ein deutlich verlängerter Aufenthalt auf einer Intensivstation.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Durch die Arbeit unseres professionellen Teams, bestehend aus Intensivmedizinern und einem Facharzt für Pneumologie (Lungenheilkunde), entsprechend geschultem Intensivpflegepersonal, Physiotherapeuten und Sozialarbeitern kann Ihnen als Patient ein Stück an Lebensqualität zurückgeben werden, damit Sie später ohne bzw. mit einem Heimbeatmungsgerät in Ihrem sozialen Umfeld so normal wie möglich weiterleben können. Begleitend dazu bieten wir all unseren Patienten eine profunde Betreuung durch Logopäden und Psychologen unserer Klinik.

Das AKU verfügt zudem über  bestehende Kooperationen mit Heimbeatmungseinrichtungen und Pflegediensten, so dass eine anschließende Versorgung ohne längere Wartezeiten erfolgen kann.

Die Schwerpunkte unseres Zentrums bilden:

  • Die Behandlung von Patienten nach komplizierten Herz- und Thoraxeingriffen
  • Die Behandlung von Patienten nach kompliziertem Verlauf in der Viszeralchirurgie
  • Die Behandlung von Patienten mit schwerer Pneumonie
  • Die Behandlung von Patienten mit COPD (chronisch obstruktiver pulmonaler Erkrankung)
  • Die Behandlung von Patienten mit restriktiven Lungenerkrankungen, z. B. Lungenfibrose
  • Die Behandlung von obstruktiver Schlafapnoe
  • Die Behandlung von zentralen Atemregulationsstörungen
  • Die Behandlung von Atemstörungen durch schwere Obesitas (= extremes Übergewicht)

Unser Zentrum ist Bestandteil der anästhesiologisch interdisziplinären Intensivstation und verfügt über entsprechende Beatmungsplätze. Wir bieten Ihnen die erforderlichen intensivmedizinischen Erfahrungen in der Behandlung von Beatmungspatienten mit einer invasiven oder noninvasiven Beatmungstherapie. Die technische Ausstattung besteht aus modernster Beatmungstechnik, flexibler Videobronchoskopie, Intensivmonitoring, modernster Perfusor- und Infusomatentechnik sowie speziellen Intensivbetten.

Das Asklepios Klinikum Uckermark bietet Ihnen als Schwerpunktkrankenhaus zusätzliche Intensiv- und Diagnostikmöglichkeiten im kardiologischen, gastroenterologischen, chirurgischen, neurologischen und traumatologisch-orthopädischen Bereich. Mit Blick auf die  bildgebende  Diagnostik können wir jeder Zeit auf einen Magnetresonanztomographen (MRT) und ein hochmodernes Computertomographiegerät (CT) zurückgreifen. Auch die Röntgendiagnostik Ihrer Lunge ist rund um die Uhr bettseitig möglich, genau wie  Lungenfunktionstests und -szintigraphien. Die Durchführung einer Nierenersatztherapie (Dialyse) ist als intermittierendes bzw. als kontinuierliches Verfahren ebenfalls jederzeit möglich.

Für Anfragen bezüglich einer Weaningtherapie steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

 

Seite teilen: