Belastungen durch große Veränderungen oder Lebenskrisen

Wenn das Gleichgewicht verloren geht

Immer wieder erleben wir im Laufe unseres Lebens große Belastungen und Krisen, sei es durch den Tod eines nahen Angehörigen oder Freundes, eine Trennung, einen Umzug, eine Änderung der Arbeitsbedingungen, einen Jobverlust oder durch gesundheitliche Beeinträchtigungen. Fast jeder wird dabei kurzzeitig aus der Bahn geworfen. Bei manchen Menschen hält der Zustand des starken Leidens und der psychischen Belastung so lange an, dass sie ihren familiären und beruflichen Erfordernissen oder ihren Freizeitaktivitäten nur noch mit Mühe nachkommen beziehungsweise nachgehen können oder gar völlig darunter zusammenbrechen. Dann ist eine therapeutische Hilfe dringend erforderlich.

Besonders das höhere Lebensalter ist häufig gekennzeichnet von einschneidenden Lebensveränderungen mit verminderter Teilhabe am Gesellschaftsleben, Verlust von Selbständigkeit, sinnstiftenden Aufgaben und einem damit verbundenen Verlust von Kraftquellen im Alltag.

Die Pflege von Angehörigen stellt in diesem Lebensabschnitt eine ungemeine Herausforderung dar. Sehr oft führt sie an den Rand der körperlichen und seelischen Belastbarkeit.

In unserer Klinik erhalten Sie Hilfe unter Betroffenen.

Wir helfen Ihnen ganz individuell

Im Austausch von Erfahrungen mit Ihrer Gruppe, Ihrem Bezugstherapeuten und der strukturierenden Umgebung der Klinik werden Sie Zeit finden, die eingetretenen Veränderungen und die dazugehörenden Gefühle zu verarbeiten. Die mit den Veränderungen einhergehenden Chancen können entdeckt und ein neues Handlungskonzept kann entwickelt werden. Vielseitige Therapieerfahrungen begleiten Sie auf Ihrem Weg zu einer Neugestaltung Ihrer Lebenssituation.

In der Planung zur Umsetzung von Maßnahmen kann Ihnen auch unser Sozialdienst zur Seite stehen. Wir sind jederzeit gern für Sie da.

Konzept Belastungen durch Veraenderungen und Lebenskrisen

Seite teilen: