PASTOR - unser Angebot für Rückenschmerz-Patienten

„PASTOR“ steht für „Integrative Patientenschulung zur Optimierung der stationären Rehabilitation bei chronischem Rückenschmerz“ und zeichnet sich durch einen interdisziplinären (fachübergreifenden) und multiprofessionellen Charakter aus.
Das heißt: In unserer Klinik sind mehrere Berufsgruppen für Ihre Gesundung und Fitness im Einsatz und tun ihr Bestmögliches, damit es Ihnen schnell wieder besser geht.

Unsere Ziele

Wir möchten Ihnen dabei helfen, Ihre individuelle Selbstmanagementkompetenz im Umgang mit chronischem Rückenschmerz aufzubauen. Dies erreichen wir durch

  • die Vermittlung rückenschmerzbezogenen Wissens
  • die Vermittlung und Einübung von Strategien zum Umgang mit Schmerzen
  • die Hinführung zu positiver erlebter körperlicher Aktivität

Programm Aufbau:

Das Programm setzt sich aus abgestimmten Bereichsgruppen zusammen. In diesen werden verschiedene Therapie-Bausteine mit speziellen Inhalten und Methoden sowie spezifisch aufbereiteten Therapeutenmedien und Patientenmaterialien eingesetzt, um typische Chronifizierungsrisiken (zum Beispiel Angst‐Vermeidungsverhalten) zu reduzieren.

Im Sinne einer interdisziplinären und multiprofessionellen Patientenschulung können alle am Rehabilitationsprozess beteiligten Bereichsgruppen auf dieselben Materialien und Medien zugreifen.

Dabei nehmen die in den Therapiemodulen für die unterschiedlichen Mitglieder des Rehabilitationsteams formulierten professionstypischen Interventionsformen direkt aufeinander Bezug. Neben engen inhaltlichen und methodischen Bezügen kommt dies insbesondere darin zum Ausdruck, dass die auf der Basis der Behandlungsbau-steine vermittelten Botschaften und Selbstmanagementkompetenzen zum Umgang mit Rückenschmerzen in den bereichsspezifischen Therapiemodulen erneut aufgegriffen und verstärkt werden.

Es zeigte sich in einer Studie, dass durch dieses Programm die Rückenschmerzen langfristig gemindert werden, die Arbeitsunfähigkeitstage seltener werden und die Rehabilitanden einen aktiveren Lebensstil führen.

Programm Ablauf:

Während Ihres dreiwöchigen Aufenthaltes in der stationären Reha werden Sie im Rahmen der integrativen Patientenschulung an zwölf Therapietagen sehr umfangreich und intensiv betreut. Unser Programm findet in geschlossenen Gruppen von maximal acht bis zehn Teilnehmern statt und schließt einen Wechsel von Therapeuten weitgehend aus.

Dies ermöglicht allen Rehabilitanden, bei den verschiedenen Therapiemodulen Beziehungen und Bindungen untereinander und zu den Mitgliedern des Rehabilitationsteams aufzubauen.

Seite teilen: