Geriatrie und Innere Medizin

Was ist Geriatrie?

In unserer geriatrischen Abteilung befassen wir uns mit Krankheiten, Fähigkeitsstörungen und Behinderungen älterer Menschen. Hier möchten unsere erfahrenen Experten durch Prävention, Behandlung und Rehabilitation den Verlust von Selbstständigkeit vermeiden und Hilfebedürftigkeit reduzieren.

Unser Ziel ist die möglichst selbstständige Reintegration in das vom Rehabilitanden gewünschte soziale Umfeld, das möglichst frühzeitig in die Rehabilitation einbezogen wird.

Unsere geriatrische Rehabilitation ist eine Fachabteilung innerhalb der Asklepios Klinik Schaufling

Alle Räume des Hauses sind behindertengerecht und modern ausgestattet. Sie werden maximal als Zweibettzimmer genutzt und bieten einen hohen Komfort. Sie verfügen über eine separate Toilette, ein Bad mit Dusche, Sat-TV und Telefon.

Innerhalb unseres weitläufigen Hauses finden Sie eine Fülle von diagnostischen und therapeutischen Servicebereichen, die wir Ihnen im Weiteren vorstellen möchten.

Behandlungskonzept

Im Rahmen einer Abfolge verschiedener Funktionstests erstellen wir ein Leistungsbild unseres Rehabilitanden mit seinen individuellen Fähigkeiten und Funktionsstörungen. Dies ist Grundlage für den Behandlungsplan auf Basis der Wünsche unserer Rehabilitanden.
Regelmäßige Teamkonferenzen ermöglichen es uns, die Behandlung je nach Fortschritten in der Therapie anzupassen. Wir rehabilitieren daher nicht nur eine Erkrankung, sondern einen multimorbiden (mehrfach erkrankten) Rehabilitanden mit einem individuellen Komplex aus erhaltenen Fähigkeiten und erlittenen Funktionsverlusten mit daraus resultierenden Behinderungen.


Indikationen

Aufnahmeindikationen

Unser Angebot richtet sich an alle Rehabilitanden höheren Lebensalters mit Multimorbidität (Mehrfacherkrankungen) und Fähigkeitsstörungen unterschiedlicher Ursache, zum Beispiel:

  • Gefühlsstörungen
  • Inkontinenz
  • Immobilität
  • allgemein verminderte physische Belastbarkeit
  • Gangstörung mit Stürzen
  • chronische Schmerzen
  • Fehl- und Mangelernährung
  • Depressionen, Angststörungen

Folgende Erkrankungen bei Multimorbidität und resultierenden Fähigkeitsstörungen sind typisch:

  •  Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) mit Folgeschäden
  •  Herzschwäche
  •  vorangegangene schwere Infektion
  •  Mangelernährung
  •  Osteoporose (Knochenschwund)
  •  arterielle und venöse Durchblutungsstörungen

Häufige neurologische Erkrankungen:

  • Schlaganfall
  • Morbus Parkinson („Schüttellähmung“)

Wir nehmen folgende chirurgisch traumatologische Eingriffe vor:

  • Frakturen und Amputationen
  • Gelenkersatz
  • größere Operationen

Häufige orthopädische Erkrankungen:

  • ·fortgeschrittene Arthrose (Gelenkverschleiß)
     

Anschlusskriterien:

Hierunter fallen alle Erkrankungen, die eine aktive Teilnahme an der Rehabilitation nicht zulassen oder eine Verbesserung von Funktionen oder Lebensqualität nicht ermöglichen, zum Beispiel:

  • Weglauftendenz
  • Aggression
  • schwere anhaltende akute Erkrankung

Diagnostik

Diagnostische Leistungen & Untersuchungsmethoden

Folgende diagnostische Möglichkeiten stehen in der Asklepios Klinik Schaufling für Sie zur Verfügung:

Ruhe-EKG

  • Registrierung der elektrischen Aktivität des Herzens durch das Elektrokardiogramm, Information unter anderem über:
    • Herzfrequenz und -rhythmus
    • Lagetyp (Lage des Herzens im Brustkorb)
    • vorangegangene oder frische Herzinfarkte
    • Herzmuskelentzündungen
    • Verdickungen der Herzkammerwand

Belastungs-EKG

  • Bestimmung der Belastbarkeit der Rehabilitanden
  • Beurteilung des Blutdruck- und Herzfrequenzverhaltens unter Belastung
  • Nachweis oder Ausschluss einer belastungsinduzierten Durchblutungsstörung oder Rhythmusstörung

Langzeit-EKG und Langzeit-Blutdruckmessung

  • Registrierung der elektrischen Aktivität des Herzens und des Blutdrucks über 24 Stunden

Schlafapnoe-Screening

  • differenzierte Vordiagnostik des Schlafapnoe-Syndroms (Atmungsstörung) bei
    • Schlafstörung
    • nächtlichem Schnarchen, gegebenenfalls mit Atemaussetzern
    • Übergewicht
    • Blutdruckanstieg in der Nacht

Ultraschalldiagnostik und Dopplersonografie (Untersuchung des Blutflusses unter Ausnutzung des sogenannten Dopplereffektes)

  • Kontrolle der Organe im Bauchraum, der Schilddrüse, des Herzens, des Rippenfells sowie der Blutgefäße, Muskeln und Gelenke

Knöchel-Arm-Index

  • Überprüfung der arteriellen Durchblutung in den Beinen

Arteriografie

  • Messung der Pulswellengeschwindigkeit als Hinweis auf arterielle Gefäßsteifigkeit

Perkutane Sauerstoffsättigungs- und pCO2-Messung

  • unblutige Bestimmung des Sauerstoffgehaltes und der Kohlendioxydkonzentration im Blut bei einer Lungenerkrankung oder starkem Übergewicht

Spirometrie

  • Überprüfung der Lungenfunktion

Laryngoskopie

  • flexible Schluck-Endoskopie mit Beurteilung des Kehlkopfes zum Beispiel bei Heiserkeit oder bei Schluckstörungen, zum Beispiel nach einem Schlaganfall

Röntgen

  • Brustkorb und Skelett

Knochendichtemessung

  • Messung der Knochendichte an Stellen, an denen osteoporosebedingte (durch Knochenschwund verursachte) Brüche am häufigsten auftreten (vor allem Wirbelsäule und Oberschenkelhals)

Elektromyografie (EMG) und Messung der Nervenleitgeschwindigkeit (NLG)

  • Messung der elektrischen Aktivität eines Muskels oder Nervs

Elektroenzephalografie (EEG)

  • Messung der elektrischen Aktivität des Gehirns mittels Elektroden

Nervenblock(ade)

  • Unterbrechung der Nervenleitung zur Schmerz- und Spastiktherapie

Das bieten wir Ihnen

Jeder Mensch ist einzigartig. Deshalb entwickeln unsere Ärzte, Pflegefachkräfte und Therapeuten gemeinsam ein Behandlungskonzept, das genau auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Freizeitangebot

Neben den Anforderungen von Diagnostik und Therapie bietet sich im Haus auch die Möglichkeit, an weiteren Aktivitäten, wie Ausflügen, Basteln, Vorträgen, Singen, etc., teilzunehmen. Auch eine hauseigene Kapelle steht zur Verfügung.

Flyer

Hier finden Sie den Flyer der Geriatrie zum herunterladen

Unser Team

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 17.00 Uhr
Di
8.00 - 17.00 Uhr
Mi
8.00 - 17.00 Uhr
Do
8.00 - 17.00 Uhr
Fr
8.00 - 14.00 Uhr

Seite teilen: