Heilpädagogische Diagnostik, Förderung und Beratung

In der heilpädagogischen Arbeit steht die ganzheitliche Sichtweise Ihres Kindes mit allen Stärken und Schwierigkeiten in seiner Entwicklung im Vordergrund.

Je nach Vorstellungsgrund oder Fragestellung beinhaltet die heilpädagogische Arbeit Diagnostik, Beratung und Förderung. Dabei möchten wir eine Orientierung in schwierigen Situationen sowie eine Entscheidungs- und Planungshilfe in verschiedenen Lebensphasen der Familien geben. Hierzu gehört z.B. die Wahl der geeigneten Fördermöglichkeiten und Förderorte. Die gemeinsame Arbeit mit Eltern und Kindern basiert auf den vorhandenen Ressourcen der Familien. Ziel ist es, Eltern und Kinder in ihren eigenen Kompetenzen zu stärken und die persönlichen und strukturellen Voraussetzungen für den Entwicklungsweg ihres Kindes zu verbessern.

In der heilpädagogischen Arbeit ist das Spiel das Kommunikationsmittel schlechthin. Es überbrückt Alter, Sprache und Nationalität. So werden unterschiedliche Spiel-, Lern- und Ausdrucksmaterialien eingesetzt.

Diagnostik

Um die individuelle Entwicklung Ihres Kindes mit allen Stärken und Schwierigkeiten beurteilen zu können, bedarf es einer umfassenden Diagnostik, an deren Anfang ein Erstgespräch steht. Zusätzlich nehmen wir gerne Kontakt zu weiteren beteiligten Personen und Institutionen wie z.B. Kindergarten und Therapeuten, auf. Weitere Termine folgen, in denen Ihr Kind in freien und angeleiteten Spiel- und Beschäftigungssituationen beobachtet wird. Durch die Anwendung von standardisierten Testverfahren erlangen wir Erkenntnisse über die individuellen Entwicklungspotentiale Ihres Kindes und deren Fördermöglichkeiten.

Beratung

Abschließend erfolgt ein ausführliches Gespräch, an dem neben den Eltern gerne auch andere am Entwicklungsprozess des Kindes beteiligte Personen teilnehmen können, z.B. Therapeuten, Pädagogen aus Kindergarten oder Schule. Im Rahmen einer Netzwerkarbeit werden Koordinations- und Organisationshilfen besprochen. Die Unterstützung und Förderung des Entwicklungsweges ist individuell und wird vor dem Hintergrund der Lebenssituation und Möglichkeiten der Familien gesehen.

Förderung

In Einzelfällen kann eine heilpädagogische Förderung im SPZ stattfinden. Diese richtet sich an Kinder und ihre Familien, die aus den unterschiedlichsten Lebenssituationen heraus zeitweise einer Unterstützung bedürfen. Durch diese Schwierigkeiten, aber auch durch die Individualität der Kinder, ergeben sich verschiedene Förderansätze mit unterschiedlichen methodischen Schwerpunkten, um z.B. Lern- und Reifungsprozesse bei entwicklungsverzögerten Kindern anzuregen. Die Eltern werden in die Arbeit einbezogen.

 

Seite teilen: