Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

  • Anruf statt Wartezimmer / Notaufnahme:
    Bei Verdacht auf Infektion mit dem neuen Coronavirus kommen Sie bitte nicht direkt in die Notaufnahme, sondern rufen vorab Ihren Hausarzt oder den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an:
    ► Telefonnummer: 116 117
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen:
    Zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter können wir Angehörigen & Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
    Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit wir unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.
     
    Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Alternative Therapiekonzepte

Unser Team bietet Ihnen gerne Elemente aus der Naturheilkunde an, um Ihre Entbindung positiv zu unterstützen.

Aromatherapie

Aromatherapie ist eine alte, traditionelle Heilkunde und begegnet uns im Alltag oft unbewusst, z.B. im Schlafzimmer in Form eines Lavendelkissens zur Beruhigung oder als „Erkältungsbad“ im Winter. Auch in der Geburtshilfe findet die Aromatherapie seit langem Anwendung, nicht nur in bekannten Düften wie dem entspannenden und beruhigenden Lavendel oder dem kreislaufanregenden Rosmarin. Im Kreißsaal verwenden wir hochwertige Aromaöle zur Wehen anregende Therapie in Form von Bauchmassageöl, Badezusatz oder Raumduft. Genau so kann die Aromatherapie aber zum Beispiel auch zur Wehenhemmung eingesetzt werden. Dabei werden grundsätzlich nur solche Öle angewendet, deren Geruch Ihnen behagt.

Akupunktur

Die traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine, wie der Name schon sagt, traditionelle chinesische Heilkunst. Die Akupunktur ist dabei nur ein sehr kleiner Aspekt, aber derjenige, der sich in der westlichen Welt am meisten etabliert hat. Richtig eingesetzt und angewendet kann die Akupunktur sehr effektiv sein, weshalb sie nur von speziell geschulten Hebammen durchgeführt wird.

Homöopathie

Die von Samuel Hahnemann begründete Homöopathie findet heutzutage vielfache Anwendung, nicht nur in der Geburtshilfe. In der klassischen Homöopathie gilt der Grundsatz „ Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden“ (Samuel Hahnemann, Begründer der Homöopathie). Zur Findung des „ähnlichsten“ Mittels führen homöopathisch ausgebildete  Ärzte oder Hebammen sehr ausführliche Anamnesegespräche, die in der Regel länger als eine Stunde dauern. Unter der Geburt, muss auf kurzzeitig auftretende Veränderungen reagiert werden. Hier werden etablierte Standardmittel verwendet, die sich über Jahre für die einzelnen Krankheitsbilder in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett etabliert und bewährt haben. Bei uns im Team arbeiten in Homöopathie ausgebildete Hebammen, die mit viel Sorgfalt und Umsicht die für Sie in ihrer individuellen Situation geeigneten Mittel auswählen. Wenn Sie eine Homöopathische Begleitung wünschen sprechen Sie uns bitte an.

 

Jede Schwangere, gebärende, entbundene oder stillende Frau hat ein Recht auf Hebammenhilfe. Die Kosten übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen, der Umfang und die Vergütungen für diese Leistungen sind in der Hebammen-Vergütungsvereinbarung geregelt. Privatversicherte müssen sich über ihre Leistungsansprüche bei ihrer Krankenversicherung informieren.

 

 

Seite teilen: