TV-Koch Mirko Reeh kocht in der Asklepios Paulinen Klinik

Facettenreiches Infoprogramm zum internationalen Brustkrebsmonat - Gesunde Ernährung im Fokus

beratung-nach-brustkrebs
Ernährung, Bewegung und Therapie nach Brustkrebs © Schmitt

Zum internationalen Brustkrebsmonat, der traditionell im Oktober stattfindet, hatte sich die Frauenklinik der Asklepios Paulinen Klinik (APK) etwas ganz Besonderes einfallen lassen: am 21. Oktober gab es im Klinikbistro ein breit gefächertes Informations- und Unterhaltungsangebot zum Thema Brustkrebs. Neben informativen Vorträgen wartete auf die Besucherinnen auch ein Showkochen mit dem Frankfurter Starkoch Mirko Reeh. Im Rahmen eines temperamentvollen Live-Cookings gab der TV-Liebling Mirko Reeh sein Wissen weiter. Diesmal standen Tipps und Tricks rund um das Thema gesunde Ernährung während und nach der Krebstherapie auf seinem „Speiseplan“. Gewürzt wurde mit einer Prise Humor, denn Lachen ist bekanntlich die beste Medizin.

Jährlich erhalten in Deutschland rund 60.000 Frauen die Diagnose Brustkrebs. Viel hat sich bei der Behandlung in den letzten Jahren getan. Neue Medikamente und Therapieformen haben der Krankheit ihren Schrecken genommen. Zum internationalen Brustkrebsmonat Oktober, der Frauen für das Thema Brustkrebs sensibilisieren soll, hatte die Chefärztin Dr. Stefanie Buchen das Thema "Gesunde Ernährung" in den Fokus gerückt. Dafür hatte sie den Frankfurter Starkoch Mirko Reeh eingeladen.

 

Reeh befasst sich seit vielen Jahren mit dem Thema "gesunde Ernährung" besonders auch während und nach einer Krebserkrankung. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass eine abwechslungsreiche Ernährung mit frischen, saisonalen Produkten vorbeugend wirken kann und auch während und nach der Behandlung positive Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf hat. Deshalb komponierte Reeh vor den Augen der begeisterten Teilnehmerinnen mit viel Witz und Charme ein schmackhaftes, nach modernen ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen zubereitetes Gesundheitsmenü. Als Vorspeise wurde ein Blumenkohl-Schaum-Süppchen gereicht, gefolgt von Rote Bete mit Spinat und Walnussdressing. Als Zwischengang gab es, als Hommage ans Hessenland, Handkäs` und Apfel-Schmand und zum Dessert ein gekräutertes Schokoladensüppchen mit Karamell Mango sowie Tonka Bohnen Eis.


Medizinische Vorträge mit anschließendem gemeinsamen Genuss

Neben dem Showcooking, zu dem die Chefärztin der Frauenklinik, Dr. Stefanie Buchen, eingeladen hatte, gab es Informationen rund um das Thema Nachsorge von Brustkrebserkrankungen. Nach dem Vortrag zur Ernährung, erfuhren die Teilnehmerinnen, was die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) unterstützend bei der Brustkrebstherapie leisten kann von Dr. Kerstin Höpp, Leitende Ärztin der TCM und Osteopathie an der APK. Darüber hinaus informierte Nadine Fuest, Reha- & Gesundheitssport Wiesbaden e.V., über die positiven Auswirkungen von Bewegung und Sport nach Brustkrebs.


Abgerundet wurde das Programm durch individuelle Ernährungsberatungen des Sanitästhauses 'Sani Care' und die Präsentation der  Selbsthilfegruppe 'Frauen nach Krebs Wiesbaden Ost'. Auch die 'Pink Paddler' aus Wiesbaden Schierstein waren mit von der Partie. Die Pink Paddler sind eine Frauengruppe, deren Mitglieder an Brustkrebs erkrankt sind oder waren. Sie berichteten darüber, wie ihnen das Drachenbootfahren geholfen hat, mit der Krebserkrankung positiv umzugehen.

Abschließend konnten die 30 Teilnehmerinnen des Infoabends in entspannter Atmosphäre beim gemeinsamen Essen mit den Referentinnen ihre individuellen Fragen stellen.

 


Über Mirko Reeh

Der gebürtige hessische Fernsehkoch Mirko Reeh hat sich mittlerweile um die ganze Welt gekocht. Schon früh verband er die Leidenschaft zum Kochen mit seiner Fähigkeit, Menschen zu unterhalten. Er gibt seit 20 Jahren Kochkurse und servierte schon der Politprominenz seine Gerichte, beispielsweise auf dem Wirtschaftsgipfel in St. Petersburg.

Bei TV- und Radiosendern ist er eine feste Größe, unter anderem mit den Formaten wie „Koch Undercover“ und „Weltenbummler“ auf Sat1. Große Erfolge feiert er mit seiner eigenen Talk-Koch-Show „Reehderei“. Hier kocht er mit prominenten Gästen. Neben seinen Fernsehauftritten veröffentlichte er mehrere Kochbücher und betreibt eine Kochschule in Frankfurt am Main.

 

 

Seite teilen: