Besuchsverbot

Aufgrund der aktuell steigenden Infektionszahlen gilt ab dem 03.12.2021 für alle Krankenhäuser der Landeshauptstadt Wiesbaden ein Besuchsverbot.

Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken
© Asklepios Kliniken

Patient:innenbesuche sind ab dem 03.12.2021 nicht mehr möglich. Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt und dem Gesundheitsdezernenten wurde dieser Schritt beschlossen, "die anhaltende Infektionslage lässt uns keine andere Wahl" so die Geschäftsführerin Antonia Schenk von Stauffenberg. 

 

 

Ausnahmen:

- eine Begleitperson pro minderjährigem Kind

- eine Vertrauensperson bei Geburt und pro Tag und während des stationären Aufenthaltes der Mutter

- eine Person zur Unterstützung der Verständigung und Übersetzung

- eine Person, deren Aufenthalt aus medizinischer Sicht sinnvoll und erforderlich ist: z.B. in einmaligen Situationen des menschlichen Lebens, wie etwa bei der Aufklärung über eine schwerwiegende Diagnose, eine besonders belastende Therapie oder zur Begleitung naher Angehöriger im Sterbeprozess

- Betreuer, Seelsorger, Standesbeamte, Rechtsanwälte, Notare und Bestatter

- medizinisch begründete Ausnahmeregelungen werden mi den behandelnden Ärzten abgestimmt

Alle Begleitpersonen etc. müssen von einer zertifizierten Teststelle ein negatives Schnelltestergebnis, nicht älter als 24 Stunden oder ein negatives PCR-Testergebnis, nicht älter als 48 Stunden, vorweisen sowie eine FFP2-Maske tragen

Seite teilen: