1.000stes Baby in der APK

Am 2. November um 16.14 Uhr kam auf der Geburtshilfestation der Asklepios Paulinen Klinik (APK) das 1.000ste Baby des Jahres 2017 auf die Welt. Wie die Klinik mitteilte sind Mutter und Kind wohlauf. Die kleine Emilia wog bei ihrer Geburt 3.260 Gramm und war 48 Zentimeter groß. Mama Natalia Gumanita und Papa Grigore Gumanita aus Wiesbaden freuen sich sehr über ihre kleine Tochter.

Nach dem Umbau der Geburtshilfeklinik im Jahr 2006 ging es mit den Geburtszahlen an der Frauenklinik der APK rasant nach oben. Besonders stolz ist das geburtshilfliche Team darauf, dass sich die Geburtenzahlen weiterhin konstant auf sehr hohem Niveau bewegen. 

UNICEF-Anerkennung als „babyfreundliches Krankenhaus“

Bereits  im Jahr 2006 wurde die Geburtshilfeabteilung der APK mit der UNICEF-Plakette babyfreundliches Krankenhaus“ ausgezeichnet. Als still- und familienfreundliches Krankenhaus ist es in der Klinik Tradition, Müttern und Neugeborenen genügend Zeit zum Aufbau einer stabilen Beziehung zu geben. Diese positive Mutter-Kind-Verbindung wird unter anderem über den natürlichen Stillvorgang hergestellt. Der verlässliche Zusammenhalt von Mutter und Kind stärkt gleichzeitig auch die gesamte Familienstruktur. Auch Väter und Geschwister werden in die Versorgung der Neugeborenen mit einbezogen. In speziellen Familienzimmern kann sich in der APK die ganze Familie gemeinsam rund um die Uhr ungestört mit dem Kind beschäftigen.

Der Storchen-Parkplatz – ein eigener Parkplatz reserviert für werdende Eltern

Manchmal muss es eben auch ganz schnell gehen und jede Sekunde zählt. Dann will man sich nicht auch noch mit Parkplatzsuche belasten. Deshalb wurde direkt vor dem Haupteingang der  Klinik ein „Last-Minute-Storchenparkplatz“ eingerichtet. Er steht ausschließlich werdenden Eltern zur Verfügung und ist mit Storch und großem Schild gekennzeichnet. Die (fast) Eltern können so bequem, nah und sicher parken und gemeinsam in den Kreißsaal gehen.

Mehr Informationen über unsere Geburtshilfe

Seite teilen: