Patientenakademie informiert über medizinische Möglichkeiten bei schmerzender Wirbelsäule

Die Spezialisten der Hohwaldklinik sind jetzt auch an der Sächsische Schweiz Klinik Sebnitz für Patientinnen und Patienten da – im Interdisziplinären Wirbelsäulenzentrum, dem Hohwaldzentrum Mitteldeutschland Standort Sebnitz. Am 27. November 2018 greift die nächste Patientenakademie die Bandbreite der medizinischen Möglichkeiten bei Wirbelsäulenbeschwerden auf.

Ein stabiles Team aus Schmerztherapeuten, vier qualifizierten Hauptoperateuren und Assistenten der Asklepios Orthopädische Klinik Hohwald betreut seit kurzem auch in Sebnitz Patientinnen und Patienten. Hier können internistisch kranke und ältere Menschen sowie die wachsende Zahl von Revisionsoperationen auswärtiger Problemfälle interdisziplinär und sicher behandelt werden.

Welche Möglichkeiten diese Kooperation in Sebnitz bietet, ist Thema der nächsten Patientenakademie: Am 27. November 2018 um 17 Uhr widmet sich Dr. med. Patrick Weigel, Facharzt für Neurochirurgie, Oberarzt Wirbelsäulenzentrum Hohwald Standort Sebnitz dem Thema: »Wenn die Wirbelsäule schmerzt – konservative und operative Behandlungsmöglichkeiten im interdisziplinären Wirbelsäulenzentrum Hohwald Standort Sebnitz«.

Alle Interessierten sind im Konferenzraum der Sächsischen Schweiz Klinik Sebnitz herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich – und für einen kleinen Imbiss ist gesorgt. Die Patientenakademie ist eine regelmäßige Veranstaltung der Asklepios Sächsische Schweiz Klinik Sebnitz, in der Experten die Besucherinnen und Besucher über wichtige Gesundheitsthemen informieren.

Ansprechpartner:

Tina Winkler
Geschäftsführerin
Sächsische Schweiz Klinik Sebnitz
Dr.- Steudner- Straße 75b
01855 Sebnitz
Tel.: +49 (0) 35971 - 6 1517
t.winkler@asklepios.com

 

 

Seite teilen: