Sebnitzer Brustzentrum veranstaltete erstmals Kosmetikseminar für Krebspatientinnen

Chemo- und Strahlentherapie können bei Brustkrebs Leben retten, doch sie verändern dabei das Aussehen. Damit der Kampf ums Überleben nicht auch zum Kampf mit dem eigenen Spiegelbild wird, gab eine Expertin in einem Kosmetikseminar im Brustzentrum der Sächsischen Schweiz Klinik Sebnitz Tipps.

Hautirritationen, Verlust von Wimpern und Augenbrauen, blasses Aussehen – Frauen mit Brustkrebs kennen diese Nebenwirkungen von Chemo- und Strahlentherapie nur zu gut. Damit sich die Patientinnen des BrustZentrums OstSachsens möglichst wohl in ihrer Haut fühlen, bot die Sächsische Schweiz Klinik Sebnitz ihnen am gestrigen 4. Dezember 2017 ein spezielles Kosmetikseminar an.

Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe: sich wohler fühlen durch gutes Aussehen“ wurden diese Seminare von der gemeinnützigen Gesellschaft DKMS LIFE eingeführt. Sie wollen zu neuem Lebensmut ermuntern und die Lebensqualität verbessern. Geleitet wurde das Mitmach-Seminar von einer speziell geschulten Kosmetikerin. Sie gab den Teilnehmerinnen in einem rund zweistündigen Programm wertvolle Tipps zu Gesichtspflege und Schminken – und zeigt, wie einfach äußerliche Folgen der Therapie, beispielsweise Hautflecken oder Wimpernverlust, kaschiert werden können. Auch Tücher- und Kopfschmuckberatung war Teil des Seminars. 

Zu Beginn erhielten die Teilnehmerinnen eine Tasche mit 13 Kosmetikprodukten, die sie im Seminar benutzen und anschließend mit nach Hause nehmen konnten. Sowohl die Seminarteilnahme als auch die Tasche sind für die Patientinnen kostenlos.

Jährlich erkranken etwa 75.000 Frauen in Deutschland an Brustkrebs, 2700 davon in Sachsen. Um den Betroffenen mit fachlicher Kompetenz und einfühlsamer Zuwendung optimal zur Seite zu stehen, entstand vor 18 Jahren das BrustZentrum OstSachsen – ein Verbund der Sächsischen Schweiz Klinik Sebnitz und des Klinikums Oberlausitzer Bergland. 

Regelmäßige Weiterbildungen – wie das Mammasymposium des BrustZentrums OstSachsens am 17. November 2017 – sorgen für das beständig hohe Niveau der medizinischen Versorgung durch die Spezialisten. Dieser wissenschaftliche Erfahrungsaustausch unter Brustkrebs-Experten fand bereits zum 13. Mal statt. Auch die nächsten Termine für die Kosmetikseminare stehen bereits fest. So erhalten Patientinnen des BrustZentrums am 7. Februar und am 9. Mai 2018 wieder die Möglichkeit, das Kosmetikseminar in der Sebnitzer Klinik zu besuchen. 

Ansprechpartner:

Tina Winkler
Geschäftsführerin
Sächsische Schweiz Klinik Sebnitz
Dr.- Steudner- Straße 75b
01855 Sebnitz
Tel.: +49 (0) 35971 - 6 1517
t.winkler@asklepios.com

 

 

Seite teilen: