Asklepios Klinik Schaufling nimmt ihren Betrieb am 12. Juni 2020 wieder auf

• Rehabilitanden mit neurologischen, orthopädischen und kardiologischen Erkrankungen werden unter hohen Hygieneschutzmaßnahmen wieder aufgenommen

Schaufling, 10. Juni 2020.  Nachdem in Absprache mit dem Gesundheitsamt Deggendorf umfangreiche Hygienemaßnahmen durchgeführt wurden, freuen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Asklepios Klinik Schaufling wieder auf ihre Patienten mit neurologischen, orthopädischen und kardiologischen Erkrankungen. Patienten mit einer geriatrischen Beeinträchtigung werden aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie in der Asklepios Klinik Aidenbach rehabilitiert.

 

Der ärztliche Direktor der Asklepios Klinik Schaufling, Dr. Helge Matrisch, betont, dass im Zuge der vorübergehenden Klinikschließung sowohl bauliche als auch organisatorische Hygienemaßnahmen durchgeführt wurden. „Wir sind sicher, unseren Patienten einen maximalen Infektionsschutz in Zeiten der Corona-Pandemie zu bieten und gleichzeitig unsere qualitativ hochwertigen Rehaleistungen durchführen zu können“, so der Ärztliche Direktor.

Ergänzend fügt Marcus Harig, Klinikmanager, hinzu: „Oberstes Ziel ist, unseren Patientinnen und Patienten sowie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern maximale Sicherheit im Klinikalltag zu geben. Damit werden wir dem Klinikmotto ‚Gesund werden, gesund leben‘ gerecht.“ 

 

Zum Hintergrund: Anlass der Außerbetriebnahme der Klinik vor einigen Wochen waren positiv auf das neue Coronavirus getestete Patienten, die zum Teil Symptome zeigten – und die Tatsache, dass es innerhalb der Klinik zu direkten Kontakten gekommmen ist. Zudem hatten sich einige Mitarbeiter der Klinik mit dem Coronavirus infiziert. Aus diesen Gründen hat sich die Klinik organisatorisch verändert.

 

Sprechen Sie uns an

Konzernbereich Unternehmenskommunikation & Marketing

Konzernbereich Unternehmenskommunikation & Marketing

Pressestelle

Seite teilen: