Asklepios beruft neue Regionalgeschäftsführung für Sachsen und Sachsen-Anhalt

• Jana Uhlig übernimmt zum 1. April 2021 die Regionalgeschäfts- führung für Sachsen-Anhalt und Sachsen
• Patrick Hilbrenner, bisher Regionalgeschäftsführer, übernimmt Geschäftsführung des RHÖN Klinikum Frankfurt (Oder)
• Klinikstandorte in Sachsen und Sachsen-Anhalt werden weiter ausgebaut

Jana Uhlig
Jana Uhlig, neue Regionalgeschäftsführerin für die Asklepios Kliniken der Region Sachsen/Sachsen-Anhalt.

Hamburg, 12. Februar 2021 – Die Asklepios Kliniken Gruppe hat Jana Uhlig zur Regionalgeschäftsführerin für die Asklepios Kliniken der Region Sachsen/Sachsen-Anhalt berufen. Jana Uhlig tritt die Stelle zum 1. April 2021 an und folgt in dieser Position auf Patrick Hilbrenner, der zeitgleich die Geschäftsführung des Klinikums Frankfurt (Oder) bei der RHÖN-KLINIKUM AG übernimmt. In der neuen Position ist sie für die Kliniken in Hohwald, Sebnitz, Radeberg sowie Weißenfels verantwortlich. Bisher war Jana Uhlig Geschäftsführerin der Asklepios Klinik Weißenfels.

„Mit Jana Uhlig haben wir eine außerordentlich kompetente und leistungsstarke Managerin für die Regionalgeschäftsführung unserer Kliniken in Sachsen und Sachsen-Anhalt berufen und sind sicher, dass sie mit viel Energie dazu beitragen wird, unsere Einrichtungen weiter zu stärken und auszubauen“, sagt Kai Hankeln, Chief Executive Officer (CEO) der Asklepios GmbH & Co. KgaA. „Wir danken Patrick Hilbrenner für die geleistete Arbeit bei Asklepios und freuen uns, dass er im Rahmen der neuen Partnerschaft mit der RHÖN-KLINIKUM AG künftig Verantwortung für die Leitung des Klinikums Frankfurt (Oder) übernimmt. Wir wünschen ihm für seine neue Aufgabe viel Erfolg!“, so Kai Hankeln.

Die Ernennung der neuen Regionalgeschäftsführung ist ein deutliches Bekenntnis der Asklepios Kliniken Gruppe zu den vier Klinikstandorten Standorten in Mitteldeutschland: „Gerade in unserer Region sind gut funktionierende und zukunftssichere Kliniken ein wesentlicher Standortfaktor der Daseinsfürsorge, das zeigt nicht zuletzt die Pandemie- Situation der letzten Monate“, erklärt Jana Uhlig. „Wir werden die Klinikstandorte weiterhin gezielt ausbauen und an die Bedürfnisse der Menschen der Region anpassen: Alltagsversorgung für Familien, Expertenmedizin für ältere Menschen und versierte Spezialisten für eine immer bessere Lebensqualität.“

Ansprechpartner bei Rückfragen:

Patrick Hilbrenner
Regionalgeschäftsführer
E-Mail: p.hilbrenner@asklepios.com
Telefon: 03596 567 200

Seite teilen: