"Grüne Damen" feiern 30.Geburtstag

Seit genau 30 Jahren gibt es die Patientenhilfe „Grüne Damen und Herren“ der Asklepios Harzklinik in Goslar, auch in den Standorten in Bad Harzburg und Clausthal-Zellerfeld sind Kolleginnen von ihnen aktiv. Am vergangenen Dienstag ließen sich die rund 40 „Patientenhelfer“ mal selbst feiern, in einem kleinen „Festakt“ mit Förderern und Ehemaligen, bei einer kurzen Andacht und mit kulturellen Einlagen.

Patientenhilfe arbeitet ehrenamtlich

Bild; Grüne Damen, Harzklinik Goslar, Geburtstagsempfang, 30 Jahre
Ließen sich nun mal selbst feiern: Die Grünen Damen mit Gästen!

Es gratulierten Klinikseelsorger Hartwig Wrede und  für die Klinik-Ärzte, Dr. med. Thomas Peterson, Chefarzt bei den Asklepios Harzkliniken der Klinik für Unfall- Wiederherstellungs- und Handchirurgie, sowie ein Mitglied der Krankenhausleitung.

 „Sie sind die Zuneigung im grünen Kittel und geben Zeit, die Menschen brauchen“, würdigte Pastor Wrede die Tätigkeit der ehrenamtlichen Patientenhelfer. Chefarzt Dr. Peterson nannte den Einsatz der Grünen Damen und Herren „unendlich wertvoll für ein Krankenhaus und die Gesellschaft,  Sie erhalten die Menschlichkeit.“ Die Vorsitzende der Grüne Damen-Gruppe in der Klinik, Jutta Fricke, bedankte sich auch für die gute Zusammenarbeit mit den Harzkliniken. „Wir haben das Gefühl, gebraucht  zu sein, das ist uns Ansporn“, sagte sie, selbst von Anfang an als Grüne Dame dabei.

„Es ist ein eindrucksvoller ehrenamtlicher Einsatz, für den wir sehr dankbar sind, vor allem unsere Patientinnen und Patienten“, sagte Adelheid May, Regionalgeschäftsführerin und Geschäftsführerin der Asklepios Harzkliniken und der Asklepios Kliniken Schildautal im Vorfeld des 30jährigen Bestehens. Mehrere der Helfer wurden bei der Festveranstaltung für ihre jahrelangen  Verdienste mit Urkunden geehrt: Heidemarie Galante und Diran Gabriel (für jeweils 15 Jahre Zugehörigkeit), Christa Reck (10 Jahre) und Marianne Gellersen (5 Jahre). Die Gründerin der Harzkliniken-Gruppe der Grünen Damen, Gertraud Lauprecht, war zum Feiern extra aus Düsseldorf angereist. „Ich freue mich sehr, dabei zu sein“, sagte die 82-Jährige.

Seit über 40 Jahren besuchen bundesweit mehr als 9.000 ehrenamtliche Grüne Damen und Herren kranke und hilfebedürftige Menschen in mehr als 600 Krankenhäusern und Altenhilfe-Einrichtungen. Sie haben sich zusammengeschlossen zur Evangelischen Kranken- und Alten-Hilfe e.V. – kurz „eKH“. Im Goslarer Krankenhaus gibt es  rund 40 Grüne Damen.  Zehn  von ihnen leiten eine Patientenbücherei und leihen kostenlos montags und mittwochs nachmittags Bücher aus. Jutta Fricke: „Wir suchen in der Harzklinik immer noch Freiwillige für unsere Gruppe,  ob Damen oder Herren, Interessierte können sich gerne bei mir melden.“

„Sie  unterstützen und entlasten zugleich unsere Pflegekräfte und andere Mitarbeiter, leisten wertvolle Hilfe, die gebraucht wird, Sie erledigen oft Alltags-, Kleinigkeiten,  bewirken so Großes, würdigte Ralf Nehmzow bei der Veranstaltung im Namen der gesamten  Krankenhausleitung das Engagement der Patientenhelferinnen. Als kleines Geschenk von der Geschäftsführung überreichte er einen Gutschein in Höhe von 250 Euro, und für jeden Helfer gab es einen individuellen Asklepios-Kaffeebecher.

Seite teilen: