Junge Pflege mit Humor

Wie die innere Haltung die Begegnung mit Patienten und Angehörigen beeinflusst. Drittes Ausbildungssymposium der Asklepios Psychiatrie Niedersachsen mit 200 Teilnehmern.

Leitthema des 3. Ausbildungssymposiums am 06. Oktober 2017 war Humor in der Pflege.

Foto: v. l. G. Süszer, T. Landes, M. Spröhnle
v.l. Gustav Süszer, Tanja Landes, Martina Spröhnle

Das Interesse an dem alljährlich stattfindenden Symposium der Region Göttingen war groß. Zu den insgesamt 200 Teilnehmern zählten neben den Auszubildenden der Asklepios Psychiatrie Niedersachsen GmbH Gäste der Asklepios Kliniken Seesen, Goslar und Bad Wildungen sowie Auszubildende des Evangelischen Krankenhauses Göttingen-Weende und der St. Martini Klink Duderstadt.

Mit dem Ausbildungssymposium hat das Bildungszentrum der APN nunmehr bereits im dritten Jahr jungen Pflegenden ein Forum geschaffen, in dem fachlicher Austausch auf hohem Niveau stattfindet.  Gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ist es erforderlich junge und engagierte Pflegende direkt anzusprechen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, ihr Pflegewissen zu erweitern und aufgeschlossen zu sein für Herausforderungen des Arbeitsalltages. Dabei geht es bei der Zielsetzung des Symposiums vor allem auch um die Förderung des Images des Pflegeberufes und um den künftigen Nachwuchs an geeigneten Pflegekräften.

Mit dem diesjährigen Thema „Humor in der Pflege“ wurde der Blick unmittelbar auf den pflegerischen Alltag gelenkt. Eine humorvolle Haltung einzunehmen hilft, Situationen und Umstände um sich herum anzunehmen, den erlebten Belastungen im Arbeitsalltag ein Gegengewicht zu bieten und diese mit den eigenen Ressourcen auszubalancieren.

Diesen Ansatz verfolgten die  beiden Hauptreferentinnen Tanja Landes und Martina Spröhnle von hugo-Konzept Heilbronn. Beide Referentinnen sind als Humorexpertinnen nicht nur in der Hospizbewegung aktiv sondern zeigen Klinikmitarbeitern in ganz Deutschland neue Handlungswege auf, Humor als gewinnbringende Ressource für den Klinikalltag und die eigene Haltung zu entdecken. Mit interaktiven Impulsvorträgen und interessanten Workshops wurde an dem Thema Einstellung und Haltung gearbeitet.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung waren zwei Aufführungen der Auszubildenden des Ausbildungskurses K 13 zum Thema Humor in der Pflege.

Gustav Süszer beendete das Ausbildungssymposium mit der Ehrung von Auszubildenden für besonders herausragende Leistungen.

Kontakt

Asklepios Psychiatrie Niedersachsen GmbH

Rosdorfer Weg 70
37081 Göttingen
E-Mail: poststelle.goettingen@asklepios.com
www.asklepios.com/goettingen

Gustav Süszer

Leiter Bildungszentrum und Präventionsbeauftragter
Tel.: (0551) 402 29 04
Fax: (0551) 402 29 07
E-Mail: g.sueszer@asklepios.com

Seite teilen: