In der Asklepios Neurologischen Klinik Falkenstein werden die Ärmel hochgekrempelt

Am Montag, 4. Januar 2021 war es in der Asklepios Neurologischen Klinik Falkenstein soweit: Die erste Runde der Covid-19-Impfungen begann.

Bild: covid-19-impfung
Ärztlicher Direktor und Chefarzt Prof. Dr. Karsten Krakow bei der Covid-19-Impfung. Die Impfung führte der Arzt Peter Oldorf durch. © Asklepios

Das hieß für Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten und Patienten, dass sie die Ärmel hochkrempeln mussten. Besonders erfreulich ist, dass sich knapp 200 Personen freiwillig gegen das neuartige Corona-Virus impfen ließen.

Professor Karsten Krakow (Ärztlicher Direktor und Chefarzt) sagte zufrieden: „Wir mussten bereits erleben, wie schwer ein Covid-19-Ausbruch trotz regelmäßiger Testung aller Mitarbeiter und Patienten auch unter Einhaltung strengster Hygienemaßnahmen in einer Klinik wie der unseren zu beherrschen ist. Wir sind guter Hoffnung, dass mit der heutigen Impfung die Gefährdung unserer Patienten und Mitarbeiter weitgehend reduziert werden kann. Ich freue mich über die hohe Impfbereitschaft von Patienten und Mitarbeitern. Alle Geimpften haben die Impfung gut vertragen. Wir bedanken uns herzlich bei den Impfteams der Hochtaunuskliniken, die die Impfungen schnell und hochprofessionell durchgeführt haben.“

Für eine vollständige Immunisierung ist eine zweite Impfung nach 21 Tagen nötig, diese wird dann Ende Januar in der Klinik stattfinden.

Stefanie Bauer (Geschäftsführerin der Asklepios Neurologischen Klinik Falkenstein): „ Wir wurden von einem professionell aufgestellten, super durchorganisierten Team betreut und sind froh, den ersten Schritt in Richtung Immunisierung gemacht zu haben.“ Und fügt hinzu: „Der Katastrophenschutz des Landkreises leistet hier ganz hervorragenden Einsatz und wir danken allen Beteiligten für den reibungslosen Ablauf.“

Kontakt

Asklepios Neurologische Klinik Falkenstein
Tel.: (06174) 90-60 00
E-Mail: falkenstein.oeffentlichkeitsarbeit@asklepios.com

Seite teilen: