Besuchseinschränkung aus Sicherheitsgründen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

aufgrund der aktuellen Infektionsgefährdung durch das Coronavirus COVID-19 möchten wir Sie darauf hinweisen, dass im gesamten Bereich unseres Klinikums Besuche unserer Patienten nur eingeschränkt erfolgen dürfen.

Alle Besuche müssen zwingend vorher angemeldet werden und mit dem Stationspersonal vorher abgesprochen werden. 

Zugelassene Besucher müssen in jedem Falle durchgehend während ihres gesamten Aufenthaltes auf dem Klinikgelände 1,5 m Abstand zu anderen Personen halten. Besucher und Patient tragen grundsätzlich einen Mund-Nasen-Schutz. Die Besucher können auch Alltagsmasken tragen. Diese sind selbst mitzubringen. Vor und nach jedem Besuch müssen die Hände desinfiziert werden.

Es ist jeweils nur ein Besucher zugelassen, keine Gruppen oder Paare von Besuchern (Ausnahmen gelten nur für Schwerstkranke und Sterbende).

Dies sind Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter. Bitte machen Sie sich keine Sorgen, unsere Patienten werden bei uns bestmöglichst versorgt. 

Besuche sollten nur durch Personen durchgeführt werden, die selbst derzeit keine Krankheitssymptome (wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber, Halsschmerzen, Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns) aufweisen. Besucher dürfen sich auch nicht kürzlich in den vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebieten aufgehalten haben (ein jeweils aktuelles Verzeichnis der Risikogebiete finden Sie unter der website des Robert-Koch-Instituts www.rki.de).

Wir bitten Sie, diese - aus Gründen des Infektionsschutzes unerlässlichen - Maßnahmen dringend zu beachten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Weitere Informationen zum Coronavirus finden Sie auf unserer zentralen Website

Seite teilen: