Liebe Patienten & Angehörige,

bitte beachten Sie die Empfehlung der Behörden:

 

Bei Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus suchen Sie bitte nicht direkt Ihren Hausarzt oder die Klinik auf.

 

Rufen Sie bitte zunächst Ihren Hausarzt oder den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung an:

 

► Telefonnummer: 116 117

 

Im Übrigen sind wir wie gewohnt für unsere Patienten und Besucher da.

Ihr Asklepios-Team

Asklepios-Informationen zum neuen Coronavirus
Bild: Schaubild zum Coronavirus der Bundesregierung

Fieberkrämpfe

Fieberkrämpfe gehören zu der Gruppe der so genannten Gelegenheitsanfälle. Darunter versteht man Anfälle, die nur bei bestimmten Gelegenheiten auftreten, wie z. B. nach einem Stromunfall, bei Schlafmangel oder in diesem Fall bei Fieber.

Fieberkrämpfe treten häufig zu Beginn eines fieberhaften Infektes auf und verlaufen meist als generalisiert tonisch-klonische Anfälle (Grand Mal Anfälle). Kinder im Alter von sechs Monaten bis fünf Jahren sind typischerweise betroffen, die Dauer ist meist nicht länger als wenige Sekunden bis Minuten.

Für die Familien ist der Fieberkrampf meist ein dramatisches Ereignis mit hiermit verbundenen Ängsten, bei ca. ein Drittel der Kinder kann sich das Ereignis wiederholen.

Da in sehr seltenen Fällen der Fieberkrampf das erste Symptom einer beginnenden Epilepsie sein kann ist kinderneurologische Beurteilung sinnvoll, in den überwiegenden Fällen ist jedoch keine weitere Diagnostik notwendig und der Verlauf ist gutartig.

Unsere Sprechstunden

Sehen Sie unsere Sprechstunden an und vereinbaren Sie einen Termin

Sprechen Sie uns an

Kontakt Kinder- & Jugendmedizin

Kontakt Kinder- & Jugendmedizin

Anmeldung & Auskunft

Sie erreichen uns

Mo
8:00 - 12:00 Uhr
Di
8:00 - 12:00 Uhr
Mi
8:00 - 12:00 Uhr
Do
8:00 - 12:00 Uhr
Fr
8:00 - 12:00 Uhr

Seite teilen: