Praxis für Schmerzmedizin

In unserer Praxis für Schmerzmedizin erhalten Sie Rat und Hilfe bei chronischen und wiederkehrenden Schmerzen, die das Allgemeinbefinden erheblich beeinträchtigen können. Unser Team ist auf die Abklärung und die Behandlung von Schmerzen unterschiedlichster Art und Ursachen spezialisiert.

Wir helfen Ihnen bei

Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Schmerzzustände, die wir in unserer Praxis für Schmerzmedizin am Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) behandeln:

  • Chronische und akute Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Gesichtsschmerzen
  • Gelenk- und Rheumaschmerzen
    • Fibromyalgiesyndrom
  • Schmerzen nach Operationen
  • Nervenschmerzen: z. B. Polyneuropathie bei Diabetes mellitus, Trigeminusneuralgie
  • CRPS (komplexes regionales Schmerzsyndrom, auch als "Morbbs Sudek" bekannt)
  • ausgedehnte, komplexe Schmerzleiden, Somatisierungsstörungen (Beschwerden ohne erkennbare organische Ursache) und Ganzkörperschmerzen
  • Tumorschmerzen

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

In der Schmerzmedizin stehen chronische Schmerzen im Mittelpunkt. Wir nehmen Ihre Schmerzen ernst, auch wenn sie für Sie scheinbar keinen erkennbaren Grund (mehr) haben.

Schmerzen haben ihre Ursache meist in zugrunde liegenden körperlichen Erkrankungen oder Verletzungen. Dabei kommt akuten Schmerzen eine wichtige Funktion als Warnsignal des Körpers zu. Schmerzen können aber auch nach dem Ausheilen der körperlichen Grunderkrankung weiter bestehen bleiben und chronisch werden. Sie haben dann ihre nützliche Signalfunktion verloren und werden selbst zur Erkrankung. Manchmal können auch einschneidende Situationen in der Lebensgeschichte körperliche Schmerzen verursachen oder unterhalten. Meist ist die Lebensqualität der Betroffenen durch die chronischen Schmerzen massiv beeinträchtigt.

Chronische Schmerzen haben häufig einen vielschichtigen Hintergrund. Durch objektive Testverfahren und ein ausführliches persönliches Gespräch können wir die Wirkungszusammenhänge aufklären und gemeinsam mit Ihnen die richtige Therapie finden.

In der Schmerzdiagnostik setzen wir als Testverfahren neben der klinischen Untersuchung verschiedene standardisierte Fragebögen, Schmerzskalen und -tagebücher ein. Nur selten sind zusätzliche Untersuchungen wie das Röntgen, eine Computertomografie (CT: computergestützte Röntgenuntersuchung) oder eine Magnetresonanztomografie (MRT: Bildgebungsverfahren, bei dem ein Magnetfeld genutzt wird) notwendig. Sehr wichtig sind jedoch die Befunde von Voruntersuchungen, vorausgegangenen Behandlungen und Medikamenteneinnahmen.

Voraussetzung für die Therapie ist also auch die Bereitschaft unserer Patienten, Zeit für die Mitarbeit zu investieren. Um die Zukunft mit weniger Schmerzen erleben zu können, ist es wichtig, selbst aktiv zu werden und zum Beispiel das Vergangene, was den Schmerz aufrecht erhält, zu betrachten.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Die Behandlung in unserer Schmerzpraxis erfolgt nach dem Konzept des bio-psycho-sozialen Schmerzmodells (bezieht biologische, psychologische und soziale Faktoren ein). Wir wenden wissenschaftlich abgesicherte Verfahren der Schulmedizin an, um möglicherweise bestehende körperliche Erkrankungen als Ursache der chronischen Schmerzen zu erkennen oder auszuschließen. Ergänzend nutzen wir Behandlungen und Therapien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), der Naturheilkunde und der Ernährungsmedizin.

Unser Ziel ist es, unsere Patienten aus dem häufig quälend langen Kreislauf von eingleisigen Therapieversuchen und wieder aufgetretenen Schmerzen herauszuholen. Denn chronische Schmerzen erfordern meist sehr individuelle Therapiekonzepte mit einer Kombination von unterschiedlichen Behandlungsmethoden.

Bei speziellen Wirbelsäulenerkrankungen können wir in Kooperation mit der Orthopädischen Praxis und der Radiologischen Praxis unseres Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) eine minimalinvasive Therapie (hierbei entstehen keine großen Verletzungen an Haut und Gewebe) durch eine Nervenblockade anbieten. In Zusammenarbeit mit unserer Orthopädischen Abteilung der Asklepios Klinik intensivieren und ergänzen wir bei Patienten mit Rückenschmerzen häufig die Behandlung durch einen stationären Aufenthalt, die sogenannte stationäre multimodale Schmerztherapie.

Chronische Schmerzen haben oftmals eine lange Entstehungsgeschichte. Für die Therapie ist immer Geduld und Ausdauer erforderlich. Wir begleiten Sie als Patienten auf diesem Weg – mit unserer Kompetenz und Erfahrung sowie einem breiten Spektrum wirksamer Behandlungsmöglichkeiten.

Unsere einzelnen Therapieangebote im Überblick:

  • medikamentöse Therapie mit Tabletten, Spritzen, Infusionen (einschließlich der Erstellung eines speziell auf unsere Patienten zugeschnittenen Therapieplans)
  • Medikamentenumstellung und ambulante Entzugsbehandlung von Schmerzmitteln
  • verschiedene Nervenblockaden
  • TENS (Transkutane elektrische Nervenstimulation: Therapie mit Reizstrom)
  • Behandlung von Schmerzen mit psychosomatischer Genese (Zusammenspiel von körperlichen und seelischen Faktoren als Ursache), bei Stress und durch psychische Erkrankungen

Interdisziplinäre Zusammenarbeit: gemeinsam für wirksame Lösungen

Unsere Schmerzpraxis ist gut vernetzt mit den Praxen im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Birkenwerder und den Fachabteilungen der Asklepios Klinik Birkenwerder. Wir setzen zudem auf eine enge Zusammenarbeit mit spezialisierten ärztlichen und psychologischen Kollegen aus Branenburg und Berlin.

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Seite teilen: