Aktuelle Corona-Hinweise

Besucherregelung

Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken
© Asklepios Kliniken

Besuchsverbot
ab Mittwoch, den 21. Oktober 2020

Infektionen mit dem Corona-Virus (COVID-19) mehren sich wieder. Leider können wir Angehörigen und Besuchern vor dem Hintergrund der Infektionsschutzmaßnahmen nicht mehr erlauben unsere Klinik zu betreten.

Medizinisch begründete Ausnahmen gelten für Besucher von Palliativpatienten (sowie den geistlichen Beistand), Babys auf der Neugeborenenstation, werdende Väter, eine Begleitperson von Minderjährigen sowie für benötigte Übersetzer. Begründete Ausnahmen sind aktiv mit der jeweiligen Station vor dem geplanten Besuch abzusprechen.

Wir bitten dafür herzlich um Ihr Verständnis!

Zum Hintergrund:

Bitte machen Sie sich keine Sorgen, unsere Patienten werden bei uns bestmöglich versorgt! Wir wissen natürlich, dass Sie jetzt gern an der Seite Ihrer Lieben sein möchten. Doch auch wir als Klinik unterliegen gewissen gesetzlichen Rahmenbedingungen und haben eine besondere Verantwortung, die Verbreitung des Virus bestmöglich zu verhindern. Die Lage rund um das Coronavirus entwickelt sich täglich neu – es kann also sein, dass wir das Besuchsverbot in Kürze wieder aufheben können.

Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen für Besucher*innen

Bitte bachten Sie, dass die folgenden Informationen ausschließlich für medizinisch begründbare Ausnahmen gelten.

Liebe Besucherinnen und Besucher,

in Zeiten der Corona-Pandemie tun wir alles, um das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus in unseren Kliniken so gering wie möglich zu halten.

In allen Bereichen unseres Hauses gilt, wie in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens auch, dass Sie, wenn immer möglich, einen Abstand von mindestens 1,5 m zu Ihren Mitmenschen halten.

Bitte tragen Sie während Ihres gesamten Aufenthaltes einen Mund-Nasen-Schutz/ Mund-Nasen-Bedeckung!

Wir bitten Sie nachdrücklich, sich an die Verhaltensregeln im Umgang mit der Corona-Pandemie zu halten. Nur so können wir gemeinsam dafür sorgen, dass der Aufenthalt Ihrer Angehörigen so sicher wie möglich ist.

Zur Gewährleistung der Versorgung unserer Patienten*innen und zum Schutz Ihrer Gesundheit sowie der Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen gelten folgende Maßnahmen:

  • Zu Patientinnen bzw. Patienten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie anderen Besucherinnen und Besuchern ist ein Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
  • Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist von den Besucherinnen und Besuchern konsequent, d. h. auch während des Besuchs, zu tragen (soweit es der Gesundheitszustand zulässt). Wichtig ist, dass Mund und Nase bedeckt sind. 
  • Beachtung der Husten- und Nies-Etikette: Verwendung von Einmal-Taschentüchern auch zum Husten und Niesen, alternativ husten und niesen in die Ellenbeuge.
  • Sorgfältige Händehygiene: Häufiges Händewaschen und Nutzung einer Händedesinfektion vor dem Betreten und beim Verlassen des Krankenhauses.
  • Handschlag, Umarmungen oder andere Berührungen sind zu vermeiden.
  • Vermeiden Sie den eigenen Gesichtskontakt (insb. Mund, Nase, Augen).
  • Bei Vorliegen von Corona-typischen Krankheitssymptomen ist der Zutritt für Besucher untersagt.

Das gesamte Team möchte Ihnen auch weiterhin in dieser schwierigen Zeit mit Rat und Tat zur Seite stehen. Bitte scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen.

Seite teilen: