Psychosoziale Onkologie

Wir helfen Ihnen bei

Wie keine andere Krankheit ist eine Krebserkrankung eine Bedrohung nicht nur für den Körper, sondern auch für die Seele.

Das Gebiet der Psychoonkologie zeigt Wege auf, den Prozess der Krankheitsbewältigung zu unterstützen.
Dies ist auf vielen Wegen möglich!
Dazu gehört das Erlernen von Entspannungsverfahren genauso wie therapeutisch begleitete Gruppenangebote und Einzelgespräche.
Zusätzlich erfolgt eine individuelle Sozialberatung in Bezug auf Rehabilitationsmaßnahmen und Hilfen zur Wiedereingliederung ins Berufsleben.
Auch eine Kontaktaufnahme zu speziellen Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen wird unterstützt.
Ebenso ist uns die Begleitung Ihrer Angehörigen eine wichtige Aufgabe.

Die Psychosoziale Onkologie hat das Ziel, mit jedem einzelnen Patienten den Weg zu finden, um mit der Krebserkrankung und mit der Therapie dieser Krankheit eine möglichst hohe Lebensqualität zu erreichen.

 

Wir bieten Ihnen verschiedene Hilfen bei der Bewältigung Ihrer Krebserkrankung an.

  • Individuelle Sozialberatung zum Sozialrecht und zur Rehabilitation
  • Atemübungen zur Entspannung, Angstbewältigung und Herzkohärenz
  • Kunsttherapie (Antroposophische Therapie)
  • Heileurythmie (Antroposophische Therapie)
  • Vorträge zu Themen, die unterstützend wirken bei Ihrer Krankheitsbewältigung
  • Regelmäßige Unterstützung und Begleitung durch die Frauenselbsthilfe nach Krebs

Gesprächsinhalte können sein:

  • Was bedeutet die Diagnose einer Krebserkrankung für mich?
  • Wie geht es in meinem Alltag, im Beruf und in der Familie weiter?
  • Ich habe Angst vor der Operation, Bedenken vor einer Chemotherapie, vor einer Bestrahlung.
  • Was belastet mich zurzeit und wie kann ich damit hilfreich umgehen?
  • Wie gehe ich mit meinem veränderten Körperbild, Haarverlust, Organverlust, Narben um?
  • Welche Wünsche und Ziele habe ich für die nächste Zukunft, was hilft mir bei der Umsetzung?
  • Wie kann ich mit meinem Partner, mit meiner Familie, mit meinen Freunden sprechen? Brauchen auch sie vielleicht Hilfe?
  • Welche Fragen habe ich noch und woher bekomme ich die nötigen Informationen?
  • Was kann ich neben der medizinischen Behandlung für meine Gesundheit ergänzend tun?
  • Wie finde ich zur Ruhe und Zuversicht?

Grundsätze unserer psychoonkologischen Arbeit . ...

sind die Merksätze von E.-C. Seemann aus ihrem Buch

                      „Ein gesundes Leben führen“

 

  •  Ich nehme mich wichtig

  • Mein Leben beginnt jetzt

  • Ich entspanne mich regelmäßig

  • Bewegung steigert meine Lebensfreude

  • Ich höre auf meinen Körper

  • Ich gehe selbstbewusst durch mein Leben

  • Ich sehe das Schöne im Leben

  • Ich beachte meine Krankheit

  • Ich lebe mein Leben

Wenn Sie Interesse an unseren psychosozialen Unterstützungsangeboten haben, so können Sie sich und Ihre Angehörigen jederzeit bei uns sehr gerne erkundigen. Dies gilt auch für die Zeit nach Ihrem stationären Aufenthalt.


Psychoonkologische Betreuung

 

Seite teilen: