Steinleiden

Sollten Sie an Nierensteinen, Harn- oder Blasensteinen leiden, sind Sie bei uns in den besten Händen! Je nach Art, Größe und Standort der Steine setzen wir verschiedene bewährte Therapieformen ein, um Sie von Ihren Steinen und Ihren Beschwerden zu befreien.

Der erste Schritt: die richtige Diagnostik

Im ersten Schritt machen wir uns ein Bild von Ihren Nieren-, Harn- oder Blasensteinen. Das tun wir in der Regel im Rahmen von Ultraschalluntersuchungen, durch Computertomographie und Urinuntersuchungen.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Sollten medikamentöse und physikalische Maßnahmen nicht den gewünschten Erfolg zeigen, können wir Ihre Steine mithilfe minimal-invasiver Eingriffe behandeln.

Oftmals ist auch eine endoskopische Therapie mit der Zerstörung von Steinen durch Lasereinsatz erforderlich.

Sollten die Steine in der Niere liegen, kann eine Stoßwellentherapie helfen.
Wir bieten Ihnen moderen Behandlungstechniken an.

Dr. Claus Brunken im Videointerview - Steinleiden

©Asklepios Westklinikum Hamburg

Erfahren Sie mehr über die Behandlung des Steinleidens.

Im Videointerview beantwortet Ihnen Dr. Claus Brunken viele Fragen rund um Harsteinerkrankungen und deren Therapie.

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 15.30 Uhr
Di
8.00 - 15.30 Uhr
Mi
8.00 - 15.30 Uhr
Do
8.00 - 15.30 Uhr
Fr
8.00 - 14.00 Uhr

Seite teilen: