Gutartige Prostatavergrößerungen

Viele unserer älteren Patienten leiden durch ihre gutartige Prostatavergrößerung unter Problemen beim Wasserlassen. Diese können sich in Form eines nur schwachen Harnstrahls äußern, manch ein Patient kann seine Blase auch nicht mehr komplett entleeren. Oft geht eine Prostatavergrößerung auch mit häufigem nächtlichem Wasserlassen einher, in besonders schwerwiegenden Fällen sogar mit einem Harnverhalt (Urin kann nicht abgegeben werden).

Der erste Schritt: die richtige Diagnostik

Zunächst führen wir die erforderlichen körperlichen Untersuchungen durch, um dann gemeinsam mit Ihnen die individuell bestmögliche Therapie festzulegen. Wichtig für unsere Einschätzung ist, dass Sie alle bislang durchgeführten Maßnahmen, besonders die verschiedenen eingesetzten Medikamente, darstellen können. Bringen Sie alle Unterlagen bisheriger Behandlungen mit!

 

Die symptomatische Prostatavergrößerung ist eine sehr häufige Erkrankung des älter werdenden Mannes. Wenn eine Anpassung des Verhaltens (z.B. das Vermeiden von Koffein und Röststoffen) und auch eine medikamentöse Therapie nicht mehr ausreichen, um die Beschwerden auf ein erträgliches Maß zu reduzieren, sollte über eine operative endoskopische Therapie nachgedacht werden. Spätestens, wenn durch zu viel Restharn Schäden drohen und das Wasserlassen zu relevanten Beeinträchtigungen des täglichen Lebens führt ist die Indikation zur Operation gegeben.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Bei leichteren Symptomen wird die Prostatavergrößerung medikamentös behandelt, nur wenn wir mit dieser Therapie keine ausreichende Besserung erzielen können oder Ihre Symptome zu schwerwiegend sind, raten wir zu einer Operation.Die meisten Operationen bei gutartiger Prostatavergrößerung nehmen wir mit dem Greenlight-Laser vor. Der entscheidende Vorteil gegenüber den konventionellen Verfahren ist, dass es bei dieser Operation nur sehr wenig blutet. Die Laservaporisation kann daher auch bei Männern vorgenommen werden, die gerinnungshemmende Medikamente einnehmen müssen.

Expertenvideo

Dr. Brunken im Gespräch mit Theresa von Tiedemann ©Asklepios

Hier informiert Sie unser Sektionsleiter Dr. Claus Brunken über die Laserbehandlung der gutartigen Prostatavergrößerung. Im Expertengespräch berichtet er über Vor- und Nachteile

Seite teilen: