Chronisch-obstruktive Lungenerkrankungen (COPD)

Unter dem Begriff COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankungen) werden verschiedene chronische Atemwegserkrankungen zusammengefasst, die mit Husten und Atemnot einhergehen. In erster Linie handelt es sich um Lungenemphyseme (krankhafte Überblähungen der Lunge) und um chronisch obstruktive Bronchitis. Beide Krankheitsverläufe zeichnen sich dadurch aus, dass der Luftstrom in die Lunge zunehmend blockiert ist und es zu Atemnot kommt.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

In unserem Schlaflabor machen wir uns ein Bild von Ihrer Schlaftiefe, dem Schlafverlauf und der Schlafqualität. Kombiniert mit weiteren Untersuchungsergebnissen (Blutgasanalyse, Messung des Blutdrucks, EKG, Lungenfunktionstest etc.) erarbeiten wir aus den gewonnenen Erkenntnissen einen individuell auf Sie zugeschnittenen Therapieplan.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Wir im Schlaflabor kennen uns mit diesem Krankheitsbild aus, unser Ziel ist es, Ihre Symptome zu lindern. Dafür stellen wir Sie auf die für Sie richtige Beatmungstherapie ein, um Ihren Schlaf zu verbessern und damit auch Ihre Lebensqualität und Ihre Lebenserwartung zu steigern. Sollten Sie Fragen dazu haben, vereinbaren Sie gern einen Termin mit uns!

Seite teilen: