Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Alterskrisen

In unserer Tagesklinik haben wir uns auf die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Krisen in der Lebensmitte (30 bis 60 Jahre) und Alterskrisen (60+) spezialisiert! Diese typischen krisenhaften Zeiten im Leben bieten Chancen für große Veränderungen, aber auch für viel Leid.

In unserer klinischen Arbeit nutzen wir die Kraft und Kreativität dieser Gruppen und arbeiten mit Ihnen in diesen besonderen Zeiten auf Schwerpunktstationen zusammen. Denn so sehr sich die Krisen und ihre Erscheinungsformen – Rückzug und Depression, Selbstaufgabe, Ängste, körperliche Beschwerden usw. – auch unterscheiden, so viele Gemeinsamkeiten gibt es auch, die wir uns in unserer Arbeit zunutze machen.

Krisen in der Lebensmitte

Die oft belächelte Krise des mittleren Alters ist mehr als ein Lifestyle-Phänomen. An diesem Punkt des Lebens ist der eigene Weg begonnen, die Ausbildung geschafft, vielleicht ist die Familie schon gegründet, kurzum: Ein grober Weg ist eingeschlagen, und die großen Ideen der Jugend beugen sich der Realität.

Oft kommt es in dieser Zeit rund um die Themen Liebesbeziehungen, Arbeitsleistungen und Familien zu schweren Krisen, in denen unsere bisherigen Verhaltensmuster uns nicht aus den Schwierigkeiten heraushelfen können. Erschöpfungssyndrome, schwere Depressionen, Angststörungen und Funktionsstörungen unseres Körpers lassen uns auf unserem Weg straucheln.

Ganz auf Sie abgestimmt: unser Therapieangebot

In unserer Psychosomatischen Tagesklinik eröffnet die gemeinsame therapeutische Arbeit mit „Leidensgenossen“ (30 bis 60 Jahre) Wege, neue Aspekte zu erkennen und zu begreifen und wieder miteinander zu experimentieren und Alternativen zu erproben. Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gern an!

Alterskrisen

Das Alter ist keine Krankheit, auch wenn uns die heutige Zeit das manchmal zu suggerieren scheint. Doch es ist eine Zeit, die neben der gesellschaftlichen Entwertung (Alter = Leistungsschwäche) von neuen Grenzen und Abschieden geprägt ist. Der Verlust körperlicher Stärke lässt oft alte Traumata und Schmerzen an die Oberfläche kommen, unerledigte Aufgaben brechen auf, und wir können die Endlichkeit unseres Lebens nicht mehr leugnen. Oft sind Krankheiten zu bewältigen und neue Grenzen der eigenen Fähigkeiten anzuerkennen. Die fehlende gesellschaftliche Wertschätzung dem Alter als Zeit der Ruhe und Weisheit gegenüber macht uns das nicht leichter.

Ganz auf Sie abgestimmt: unser Therapieangebot

In unserer Psychosomatischen Tagesklinik setzen wir uns gemeinsam mit den eigenen Möglichkeiten und Grenzen auseinander und geben der eigenen Geschichte den Raum, den sie benötigt. Auf diese Weise schließen wir mit der aktuellen Situation und dieser Lebensphase Frieden und begleichen noch offene Rechnungen. Die Therapieangebote ergänzen die Arbeit in der Gruppe mit Psychotherapie, kreativen Impulsen, Körperarbeit, adäquater Fitness und Achtsamkeit.

Seite teilen: