Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Erkrankungen aus dem Bereich der Frauenpsychosomatik

Einer der Behandlungsschwerpunkte der Tagesklinik Ulmenhof ist der Fachbereich der Frauenpsychosomatik.

Dazu zählen psychosomatische Beschwerden im Rahmen des Lebenszyklus, zum Beispiel in Folge hormoneller Veränderungen oder bei gynäkologischen Erkrankungen wie der Endometriose (gutartige Gebärmuttererkrankung, bei der Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter wächst und Schmerzen verursacht) oder auch in Zusammenhang mit dem prämenstruellen Syndrom (PMS, hier treten in den Tagen vor der Regelblutung eine Vielzahl an körperlichen und psychischen Beschwerden auf). Auch im Rahmen einer Kinderwunschbehandlung entsteht für die Betroffene eine besondere Belastung ihres Alltagslebens.
Darüber hinaus finden auch Frauen, die unter chronischem Unterbauchschmerz leiden, ohne dass eine gynäkologische Erkrankung dahinter steckt, bei uns das passende Behandlungskonzept.

Patientinnen, die an Angst- und Panikerkrankungen oder Depressionen leiden und einen zusätzlich geschützten Rahmen benötigen, um spezifische Belastungen in ihrem Alltagsleben bearbeiten zu können (Doppelbelastung Beruf + Kind u.ä.), sind ebenfalls richtig in der Tagesklinik Ulmenhof.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Therapieangebot

Im ersten Schritt setzen wir alles daran, Ihre körperlichen Beschwerden zu lindern. Im weiteren Fortgang der Behandlung unterstützen wir Ihren Weg dann mit verschiedenen Therapieformen. Dabei haben wir stets das geschlechterspezifische Seelenleiden im Blick.

Bei der Behandlung der genannten Krankheitsbilder und Symptome ist uns die Zusammenarbeit mit den gynäkologischen Fachärzten nicht nur wichtig, sie ist auch Teil unseres Konzeptes. Darüber hinaus pflegen wir eine enge Kooperation mit dem Qualitätsnetzwerk Frauenpsychosomatik.

Seite teilen: