Krankheitsbewältigung

Schon das Altern zeigt, wie schwer es für Menschen ist, Kraft und Vitalität einzubüßen und diesen Verlust zu verarbeiten. Noch schwerer ist es, eine lebensbedrohliche, dramatische Diagnose zu bewältigen! Plötzlich ist alles anders, die Krankheit drängt sich in den Vordergrund, Ängste machen sich breit, bestimmen den Alltag und das Leben. Das stellt eine schwerwiegende Belastung dar, die Beschwerden zur Folge haben kann.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Im Rahmen der psychosomatische Behandlung werden wir zu allererst Ihre körperlichen Befunde studieren. Im Anschluss daran werden wir durch verschiedene psychotherapeutische, krankengymnastische und physikalische Verfahren versuchen, Ihre Lebenssituation zu verbessern und physische und psychische Leiden zu lindern.

Unser Schwerpunkt liegt auf der Behandlung der psychischen Folgen chronischer Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Morbus Parkinson wie auch chronische Herzerkrankungen (Psychokardiologie), Zuckerkrankheit und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Darüber hinaus sind unsere psychosomatischen Ärzte und das Pflegepersonal aber auch auf akute Situationen, die durch einen Herzinfarkt oder eine Krebs-Diagnose entstanden sind, eingestellt. Besonders für das Leben mit technischen Ersatzteilen, an denen das Leben hängt (ICD, etc.), spielt die Krankheitsverarbeitung eine wichtige Rolle.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Die Behandlung der meisten psychosomatischen Krankheitsbilder erfordert Zeit. Daher legen wir schon während Ihres stationären Aufenthalts gemeinsam mit Ihnen fest, in welchem Umfang eine Weiterbehandlung erfolgen soll. Gern kann diese in einer unserer Tageskliniken erfolgen – in den Räumlichkeiten der Tagesklinik Rissen hier auf unserem Gelände oder auch in der Tagesklinik Ulmenhof in Winterhude. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben, wir informieren wir Sie genauer!

Seite teilen: