So bereiten Sie sich vor

Ein Klinikaufenthalt ist kein alltägliches Ereignis. Um Ihnen die Vorbereitungen zu erleichtern, haben wir hier für Sie einige Informationen und Tipps zusammengestellt.

Was Sie mitnehmen sollten

Medizinische Unterlagen:

  • alle vorhandenen Röntgenbilder, Kernspintomographien (MRT) und Computertomographien (CT)
  • alle vorhandenen Arztberichte, Entlassungsberichte, ggf. vorhanden Operationsberichte
  • Allergiepass (wenn vorhanden)
  • Medikamtenliste (wenn vorhanden)
  • Endoprothesenausweis oder Herzschrittmacherausweise (wenn vorhanden)
  • Laborbefunde

Persönliche Gegenstände:

  • Schlafanzug/Nachthemd
  • Bademantel und Trainingsanzug mit weitem Fußeinstieg
  • rutschfeste, flache Hausschuhe und haltgebende Freizeitschuhe, am besten mit Klettverschluss
  • Pflegeartikel wie Zahncreme, Seife, Kamm, Handtücher usw.
  • Badehose, Badeanzug, Badekappe, Handtücher (bei direkt angeschlossener Anschlussheilbehandlung/Rehabilitation)
  • langen Schuhlöffel
  • Hilfsmittel soweit benötigt, z.B.: eigene Gehstützen oder Rollator
  • etwas zur Unterhaltung, z.B. Bücher (tagesaktuelle Zeitungen und Zeitschriften können gegen Entgeld ans Bett geliefert werden)
  • wichtige Adressen und Telefonnummern
  • Telefone an jedem Patientenbett sind vorhanden und können gegen eine Gebühr verwendet werden
  • etwas Kleingeld (bitte keine hohen Geldbeträge oder wertvolle Gegenstände mitnehmen!)

Wie Sie Ihr zu Hause vorbereiten können

Nutzen Sie die Vorbereitungszeit auf die Operation sinnvoll und erleichtern Sie sich die Rückkehr in den Alltag, damit Sie sich schnell, sicher und problemlos wieder zurecht finden können.

Hier einige Tipps:

  • Beseitigen Sie Stolperfallen in der Wohnung wie lose Fußmatten, Brücken und Teppichvorleger oder rutschige Läufer im Badezimmer!
  • Überprüfen Sie die Beleuchtungen, z.B. im Eingangsbereich und Treppenhaus.
  • Schaffen Sie Sitzgelegenheiten und zentrale Ablagen, z.B. im Flur, um unnötige Wege zu vermeiden.
  • Bereiten Sie schon im Vorfeld kleinere Speisen vor, die später nur noch aufgewärmt werden müssen. Verstauen Sie Ihr Geschirr am besten in Griffhöhe.
  • Bringen Sie Haltegriffe im Badezimmer an, die Ihnen das Aufstehen aus Wanne, Dusche oder vom WC erleichtern.

Aufnahme und Tag der Operation

Der Aufnahmetag ist gekommen: Wenn Sie eingetroffen sind, melden Sie sich bei der Patientenanmeldung in der Eingangshalle im Hauptgebäude der Klinik (Haus 4). Anschließend begleiten wir Sie auf die Station. Dort werden sie über alle für Sie wichtigen Klinikangebote (Essenszeiten, Sozialdienst, Telefon- und Fernsehbenutzung) informiert. Soweit nicht schon geschehen, werden noch letzte Untersuchungen vorgenommen. Anschließend wird nochmals ausführlich die Operation mit Ihnen besprochen, darauf folgt die Kennzeichnung des Operationsgebietes und der zu operierenden Seite. Auch der Narkosearzt wird mit Ihnen sprechen und Sie über die Möglichkeiten der Voll- und Teilnarkose informieren.

Seite teilen: