Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Krampfadern

Wir wissen: Krampfadern sind nicht nur ein optisches Problem. Häufig führen Krampfadern (krumme, krankhaft erweiterte Venen) zu Beschwerden, schwere Beine können die Folge sein, nächtliche Wadenkrämpfe, Entzündungen und Schwellungen der Beine. Im schlimmsten Fall können schmerzhafte Geschwüre (offenen Beine) oder auch eine Thrombose entstehen.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Die Diagnose erfolgt in der Regel durch ein ausführliches Gespräch, in dem wir Ihre Krankengeschichte (Anamnese) und etwaige Risikofaktoren besprechen und durch eine Untersuchung Ihrer Beine und Füße. Im Anschluss daran machen wir uns durch verschiedene bildgebende Verfahren ein genaues Bild von Art und Ausmaß Ihrer Krampfadern (zum Beispiel: farbkodierte Duplexsonographie (Ultraschalluntersuchung, in der die Richtung des Blutflusses sichtbar ist), Angio-Magnetresonanztomographie (Gefäßdarstellung mithilfe eines Magnetfeldes), CT-Angiographie (Blutgefäße werden durch Röntgenverfahren und unter Zuhilfenahme eines Kontrastmittels sichtbar gemacht) und digitale Subtraktionsangiographie (DAS, bildgebendes Verfahren zur Darstellung der Blutgefäße, bei dem sich störende Bildelemente entfernen lassen).  

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Westklinikum-im-Op
© T. Röhricht

Müssen Sie sich einer Krampfadern-Operation unterziehen, erfolgt in unserer Klinik ein kosmetisch stadiengerechter Eingriff, bei dem Narbenbildungen weitgehend vermieden werden können.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Vor Ihrer Entlassung besprechen wir mit Ihnen, was Sie in den kommenden Tagen besonders beachten müssen. Außerdem erhalten Sie einen Brief für Ihren weiterbehandelnden Arzt und Informationen zu eventuell notwendigen Nachsorgekontrollen. Sollten Sie weitere Fragen haben, sprechen Sie uns gern an!

Seite teilen: