Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Notfall Bauchschmerz

Plötzlich auftretende heftige Bauchschmerzen, die sich schnell verschlimmern, sind Alarmzeichen für eine möglicherweise lebensbedrohliche Situation. Hier gilt: Sofort zum Arzt, denn oft ist auch eine schnelle chirurgische Behandlung erforderlich.
Mediziner sprechen in diesen Fällen von einem akuten Abdomen, das immer ein medizinischer Notfall ist, solange die Ursache nicht abgeklärt ist. Zu den häufigen Notfallerkrankungen des Bauchraumes gehören:

- Blinddarmentzündung (Appendizitis)
- Entzündung der Gallenblase und Steinleiden
- Entzündungen des Dickdarms
- Darmverschluss
- Durchbruch eines Bauchorgans
- Magen- und Darmblutung
- Durchblutungsstörungen des Darms
- Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung
- Proktologische Notfälle (Fisteln, Abszesse)
- Eingeklemmte Hernien
- Akutes Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür

Sollten Sie sich mit Bauchschmerzen oder anderen akuten Problemen im Bereich des Magen-Darm-Trakts bei uns vorstellen, können Sie auf eine 24-stündige Facharztbetreuung und Operationsbereitschaft durch einen Facharzt für Viszeralchirurgie zählen. Die Asklepios Westklinikum Hamburg besitzt eine moderne Notaufnahme, pro Jahr werden über 13.000 ambulante Notfälle behandelt.

Wir verfügen über einen voll ausgestatteten Schockraum, kleinere Eingriffe führen wir im Operationsraum direkt vor Ort durch. Die Vitalparameter eines jeden überwachten Patienten werden für eine kontinuierliche Betreuung an die Leitstelle übertragen.

Akute Notfälle können in das Bettenhaus oder – wenn nötig – auf die voll ausgestattete Intensivstation übernommen werden. Für unklare Situationen oder im Falle der Notwendigkeit einer Isolierung bei Infektionserkrankungen (Norovirus, MRSA) steht direkt vor Ort in der Notaufnahme ein Bettenkontingent sowie ein Isolierzimmer zur Verfügung.

Im Falle einer stationären Aufnahme ohne sofortige Operation werden Sie zur kurzfristigen Festlegung der effektivsten Behandlungsstrategie umgehend von einem Facharzt untersucht. Durch die enge Kooperation von Gastroenterologie und Chirurgie können wir Ihnen kurze Wege und schnelle Entscheidungsmöglichkeiten auf Facharztniveau gewährleisten.

Seite teilen: