Neuropsychologen

Was ist Neuropsychologie ?

Die Klinische Neuropsychologie befasst sich mit der Diagnostik von Funktionen des Gehirns und der Therapie von dessen Störungen. Diese können durch Verletzungen oder Erkrankungen des Gehirns u.a. Schlaganfall, Demenz oder andere hirnorganische Veränderungen entstehen.

Neuropsychologische Beeinträchtigungen können z.B. in folgenden Bereichen entstehen:

  • Gedächtnis
  • Aufmerksamkeit/Konzentration
  • Visuelle Wahrnehmung
  • (u.a. Gesichtsfeld, Raumwahrnehmung)
  • Denken, Planen, Handeln
  • Emotionales Erleben und Verhalten

Eine neuropsychologische Untersuchung umfasst ein explorierendes Gespräch über die vorhandenen Beschwerden, eine umfassende Testung der verschiedenen Funktionsbereiche sowie, wenn vom Patienten gewünscht, ein ergänzendes Angehörigengespräch.

Ziel der neuropsychologischen Therapie ist die Wiederherstellung, Verbesserung oder Kompensation der erfassten Beeinträchtigungen sowie die Stärkung vorhandener Ressourcen.  In die Therapie werden, bei Einwilligung des Patienten, die Angehörigen mit einbezogen.  Bei Bedarf erfolgen im Therapieverlauf unterstützende Gespräche zur Krankheitsbewältigung.

Wir Neuropsychologen arbeiten im interdisziplinären Team auf den geriatrischen Stationen und in der Tagesklinik, wo wir zudem die neuropsychologische Diagnostik in der Gedächtnissprechstunde durchführen.

Weiteres Behandlungsangebot:

  • Erfassung und Therapie von psychopathologischer Symptomatik
  • u.a. Depression, Angst, Anpassungsstörungen
  • Psychologische Begleitung bei schweren Erkrankungen, Schmerzsyndromen und Trauer, wie auch im Rahmen einer palliativmedizinischen Behandlung
  • Anleitung und Vermittlung von Entspannungstechniken
  • Systemische Therapie und Beratung
  • Psychoonkologische Begleitung

Seite teilen: