Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

 

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Onkologie an der AK Wandsbek

Eine Krebsdiagnose kommt immer unverhofft und reißt einem oft buchstäblich den Boden unter den Füßen weg. In dieser Situation ist ein zuverlässiger Partner im Kampf gegen die Erkrankung von unschätzbarem Wert.
Wir möchten Sie gern auf Ihrem Weg beraten, unterstützen und natürlich nach höchstem Standard behandeln.

jacob_sono

Am Beginn einer Krebsbehandlung steht immer die genaue Diagnostik. Dabei wird anhand der klinischen Untersuchung, des Ultraschalls und wann immer notwendig per Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) das Tumorstadium festgelegt.
Da am äußeren und inneren Genitale der Frau verschiedene Arten von Tumoren auftreten können und diese glücklicher-weise nicht immer bösartig sind, muss die Diagnose durch eine Probeentnahme (Biopsie) gesichert werden. Diese kann bei der üblichen Untersuchung entnommen werden.
Manchmal kann es sinnvoll sein vor Beginn der eigentlichen Therapie operativ Gewebeproben oder Lymphknoten aus dem Bauchraum zu entfernen, um festzustellen wie weit die Tumorerkrankung fortgeschritten ist.

Sie bringen zu uns nicht nur ihre Tumorerkrankung, sondern auch ihre ganz persönliche Lebenssituation mit. Während manche Patientinnen schon viele Operationen hinter sich bringen mussten oder anderweitig vorerkrankt sind, kann für andere ein noch unerfüllter Kinderwunsch im Fokus stehen. Wir sind uns dieser Besonderheiten bewusst und nehmen uns die Zeit mit Ihnen eine Therapie zu finden, die zu Ihnen passt und Ihre Wünsche aber auch Ihre Sicherheit in den Mittelpunkt stellt.

Für die Behandlung von Krebserkrankungen des inneren und äußeren weiblichen Genitals, gibt es oft nicht nur eine einzige Therapieform. Neben der operativen kann oder muss manchmal auch eine Bestrahlung oder Chemotherapie besprochen werden. Im AK Wandsbek steht Ihnen ein Team aus erfahrenen OperateurInnen zur Verfügung, das Ihnen in allen Aspekten Ihrer Erkrankung zur Seite stehen wird.
Nach Abschluss aller Untersuchungen und Eingriffe werden wir – falls notwendig - mit Ihnen und unseren Kooperationspartnern in Onkologie und Strahlentherapie die optimale Therapie für Sie ausarbeiten.

Seite teilen: