Mütterliche Erkankungen in der Schwangerschaft

Falls bei Ihnen eine vorbestehende Grunderkrankung besteht, die Einfluss auf den Schwangerschaftsverlauf haben kann, bieten wir Ihnen eine interdisziplinäre Schwangerschaftsbetreuung in enger Kooperation mit Ihrer Frauenärzin oder Ihrem Frauenarzt und, je nach Fragestellung, auch mit Kollegen anderer Fachdisziplinen.

Dies gilt z.B. für Frauen mit:

  • Blutgerinnungsstörungen
  • Bluthochdruck
  • Diabetes Typ 1, Typ 2 oder schwangerschaftsinduziertem Diabetes
  • Infektionskrankheiten
  • Epilepsie
  • Herzerkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • anderen hier nicht genannten Erkrankungen

Seite teilen: