Notfallmedizin

Die Asklepios Klinik Wandsbek besitzt eine der größten Zentralen Notaufnahmen Hamburgs. Unsere Mitarbeiter verfügen entsprechend über vielseitige und umfassende Erfahrungen: Pro Jahr werden in unseren 22 Behandlungsräumen über 35.000 Patienten behandelt.

Wir verfügen über zwei voll ausgestattete Schockräume mit direkter Einbindung des Röntgens, der Computertomografie (computergestütztes bildgebendes Verfahren) und der Sonografie (Ultraschall). Kleinere Eingriffe führen wir im Operationsraum direkt vor Ort durch. Die Vitalparameter eines jeden überwachten Patienten werden für eine kontinuierliche Betreuung an die Leitstelle übertragen.

Sollten Sie sich mit Bauchschmerzen oder anderen akuten Problemen im Bereich des Magen-Darm-Trakts bei uns vorstellen, können Sie auf eine 24-stündige Facharztbetreuung und Operationsbereitschaft durch einen Facharzt für Viszeralchirurgie zählen.

Akute Notfälle können in das Bettenhaus oder - wenn nötig - auf die voll ausgestattete Intensivstation übernommen werden. Für unklare Situationen oder im Falle der Notwendigkeit einer Isolierung bei Infektionserkrankungen (Noro, MRSA) steht direkt vor Ort in der Notaufnahme ein Bettenkontingent zur Verfügung.

Im Falle einer stationären Aufnahme, bei der nicht sofort operiert werden muss, werden Sie, zur kurzfristigen Festlegung der effektivsten Behandlungsstrategie, umgehend von einem Facharzt untersucht. Diese kurzen Wege und schnellen Entscheidungsmöglichkeiten auf Facharztniveau können wir aufgrund der engen Kooperation von Gastroenterologie und Chirurgie gewährleisten.

Seite teilen: