Liebe Angehörige & Besucher,

vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen:

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle

zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter bitten wir Sie um Ihre Mithilfe:

  • Wenn Sie selbst Symptome (trockenen Husten, Fieber, Halsschmerzen) haben, verzichten Sie unbedingt auf Besuche in unserer Klinik!
  • Wenn Sie während der letzten 14 Tage in einem ausgewiesenen Risikogebiet waren, dürfen Sie unsere Klinik nicht betreten!

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Schwerpunktbehandlung Depression & Angststörungen

Station O32A - Oberärztin Cordula Iken, Stationsleitung Ronny Hohnke

Unsere Station O32A führt einen qualifizierten Entzug insbesondere bei Abhängigkeitserkrankungen von Alkohol und Medikamenten mit der zusätzlichen Schwerpunktbehandlung von Depressionen und Angststörungen durch.

Das gemeinsame Vorliegen dieser Erkrankungsbilder führt zu hohem Leidensdruck bei den Betroffenen.

Unser Ziel ist es, mit unseren Patienten einen individuellen Therapieplan zu entwickeln, durch den ihre psychische Gesundheit und Lebensqualität deutlich und nachhaltig verbessert wird. Dabei wird ein multimodales Behandlungskonzept mit psychotherapeutischen und ggf. medikamentösen Elementen angewendet, begleitet durch ein empathisches Bezugspflegesystem.

Unser Therapieangebot

  • qualifizierter Entzug von Alkohol und Medikamenten

  • Krisenintervention

  • Rückfallunterbrechung

  • Diagnostik und Behandlung psychiatrischer Begleiterkrankungen

  • Einzelgespräche

  • Angehörigen- und Paargespräche

  • Therapiegruppen (u.a. Psychoedukation, soziales Kompetenztraining)

  • Bezugspflege

  • Unterstützung in der Tagesstrukturierung

  • Akupunktur

  • Entspannung/ Stressbewältigung (z.B. Atemtechniken)

  • Aromatherapie

  • Bewegungstherapie

  • Kunsttherapie

  • sozialarbeiterische Unterstützung

  • Angehörigenarbeit

  • Unterstützung in der Organisation einer Anschlusstherapie (u.a. Rehabilitation, psychiatrische Institutsambulanz, fachärztliche Praxen, therapeutische Wohneinrichtungen, Suchtberatungsstellen, Selbsthilfegruppen)

  • Schuldnerberatung (im Haus)

Kontakt

Klinik für Abhängigkeitserkrankungen

Station O32A
Haus 3, 2. OG
Besucheranschrift: Henny-Schütz-Allee 3
Postanschrift: Langenhorner Chaussee 560
22419 Hamburg
Tel. Aufnahmebüro: (0 40) 18 18-87 23 60 (Montag - Freitag 10:00-16:00 Uhr)
Tel. Station: (0 40) 18 18-87 2393

Seite teilen: