Aufnahmestation

Station O 31 - Oberärztin Dr. Angela Kröhnke, Stationsleitung Christiane Kreutziger

Die Station O31A richtet sich als Aufnahmestation insbesondere an Patienten mit Substanzkonsum, die in unserer Klinik erstmals behandelt werden oder sich notfallmäßig zur Aufnahme vorstellen. Es erfolgt ein qualifizierter Entzug, eine Rückfallunterbrechung, eine kriseninterventorische Behandlung oder, nach einer ersten diagnostischen Einschätzung, ggf. eine Verlegung auf eine Station mit spezifischem Behandlungsschwerpunkt.

Die Mitarbeiter der Station O31A bilden ein multiprofessionelles Team mit dem Fokus auf eine persönliche Betreuung und eine vertrauensvolle, empathische Beziehung zum Patienten, als Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung.

Unser Therapieangebot

  • Qualifizierter Entzug von psychoaktiven Substanzen
  • Krisenintervention
  • Rückfallunterbrechung
  • Diagnostik und Behandlung psychiatrischer Begleiterkrankungen
  • Psychotherapeutische Einzelgespräche
  • Psychotherapeutische Gruppentherapien
  • Bezugspflege
  • Entspannung
  • Akupunktur
  • Aromatherapie
  • Bewegungstherapie
  • Kunsttherapie
  • Sozialarbeiterische Unterstützung
  • Unterstützung in der Organisation einer Anschlusstherapie (u.a. Rehabilitation, psychiatrische Institutsambulanz, fachärztliche Praxen, therapeutische Wohneinrichtungen, Suchtberatungsstellen, Selbsthilfegruppen)
  • Schuldnerberatung (im Haus)

Kontakt

Klinik für Abhängigkeitserkrankungen

Station O31A
Haus 3, 1. OG
Besucheranschrift: Henny-Schütz-Allee 3
Postanschrift: Langenhorner Chaussee 560
22419 Hamburg
Tel. Aufnahmebüro: (0 40) 18 18-87 23 60 (Montag - Freitag 10:00-16:00 Uhr)
Tel. Station: (0 40) 18 18-87 2990

Seite teilen: