Liebe Angehörige & Besucher,

 

zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter bitten wir Sie um Ihre Mithilfe:

  • Wenn Sie selbst Symptome (trockenen Husten, Fieber, Halsschmerzen) haben, verzichten Sie unbedingt auf Besuche in unserer Klinik!
  • Wenn Sie während der letzten 14 Tage in einem ausgewiesenen Risikogebiet waren, dürfen Sie unsere Klinik nicht betreten!

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Psychiatrische Institutsambulanz für Affektive Erkrankungen

In unserer psychiatrischen Institutsambulanz für Affektive Erkrankungen finden Menschen Hilfe und Unterstützung, die an post-, oder peripartalen Ängsten, allgemeinen Ängsten, Zwängen, postnatalen oder allgemeinen Depressionen oder Essstörungen erkrankt sind. Auch Patient:innen mit Burnout können behandelt werden.

Das Angebot der Ambulanz steht grundsätzlich allen psychiatrisch erkrankten Menschen ab 18 Jahren mit den vorgenannten Erkrankungen aus Hamburg und dem südlichen Schleswig-Holstein zur Verfügung.

Termine für Erstgespräche vergeben wir sehr zeitnah, aber auch in einem Notfall können Sie sich gerne an uns wenden.

Bei Interesse oder Fragen steht Ihnen das Sekretariat (Frau Kurth / Frau Beetz) gern zur Verfügung. Dieses erreichen Sie unter folgenden Rufnummern:

040-1818872960

040-1818872973

oder per E-Mail unter:

institutsambulanzA.nord@asklepios.com

Unser therapeutisches Konzept - Ängste und Depressionen

  • Verhaltenstherapeutische Einzelgespräche
  • Co-therapeutische Gespräche mit verhaltenstherapeutisch geschultem Pflegeteam
  • Konfrontationstherapie
  • Achtsamkeitstraining
  • Begleittherapien (z.B. Sport-, Ergo-, Kunsttherapie u.v.m.)

Wir arbeiten eng mit unserer stationären Abteilung O53A zusammen, in die wir auch jederzeit überweisen können, sollten sich Symptomatiken verstärken. Dort stehen 22 Behandlungsplätze zur Verfügung.

UNSER THERAPEUTISCHES KONZEPT - Essstörungen

  • Verhaltenstherapeutische Einzelgespräche
  • Co-therapeutische Gespräche mit verhaltenstherapeutisch geschultem Pflegeteam
  • Körperakzeptanz
  • Emotionsregulation
  • Skills
  • Achtsamkeitstraining
  • Depressionsbewältigung
  • Akzeptanz- und Commitment
  • Soziales Kompetenztraining

Bei Bedarf können die Maßnahmen um eine medikamentöse Behandlung ergänzt werden.

Wir arbeiten eng mit unserer Station O53B zusammen. Sollten wir also gemeinsam während der Therapie in unserer Institutsambulanz feststellen, dass eine stationäre Aufnahme sinnvoll wäre, können wir unkompliziert vermitteln. 

Sie erreichen uns

Mo
8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Di
10:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 19:00 Uhr
Mi
8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Do
8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Fr
8:00 - 14:00 Uhr

Seite teilen: