Kinderunfälle

Bei Kinderunfällen ist die Versorgung von Knochenbrüchen und aller Organverletzungen anders als bei Erwachsenen. Für die medizinische Versorgung sind unsere Unfallchirurgen in der Kinderunfallchirurgie ausgebildet und erfahren.

Die kindlichen Frakturen werden in der Regel sofort notfallmäßig mit Spezialdrähten und -stiften stabilisiert und auch von unseren Experten stationär und ambulant weiter betreut.

Insbesondere bei verunfallten Kindern ist die kinderärztliche Mitbetreuung notwendig, aber auch die Narkoseärzte müssen in den Kindernarkosen gut ausgebildet und routiniert sein. Dieses ist hier mit unserer großen Anästhesiologischen Abteilung und der Abteilung für Kinderheilkunde bzw. Kinderchirurgie jederzeit möglich. Die verletzten Kinder werden dann selbstverständlich auch auf der Kinderstation weiter behandelt und von Kinderärzten mitbetreut.

Die Weiterbehandlung kann dann auch ambulant in unserer Sprechstunde fortgeführt werden, so dass die Behandlung nach der Operation in einer Hand bleiben kann.

Verletzte Kinder richtig behandeln

Die Gefahr von Verletzungen im Kindesalter wird deutlich unterschätzt, sagt Privatdozent Dr. Marc Schult, Chefarzt der Unfallchirurgie in der Asklepios Klinik Nord-Heidberg. Daher klärt er auf, wo typische Gefahren lauern, wie Eltern ihre Kinder besser schützen können und im Ernstfall richtig gehandelt wird.

Seite teilen: